Harnäckige Stubenunreinheit oder...?

Re: Harnäckige Stubenunreinheit oder...?

Beitragvon Schnauzhäuser » 4. März 2013, 08:13

BärbelWesterwald hat geschrieben:.... - mein Anton (Jacks Vorgänger) ist immer in den 1. Stock gegangen, wenn er mußte und ich nicht da war - denn da wohnte er ja nicht. :totlach:


....weil der Hund halt Stil hatte! :lol: :lol:
Das Mitgefühl mit allen Geschöpfen ist es,
was Menschen erst wirklich zum Menschen macht.
Albert Schweitzer (1875-1965),
den ich 1959 im Staatl. Gymnasium Mülheim-Ruhr erlebte..
Benutzeravatar
Schnauzhäuser
 
Beiträge: 1657
Registriert: 25. Oktober 2010, 10:57
Wohnort: Ruhrgebiet und Südschwarzwald

Re: Harnäckige Stubenunreinheit oder...?

Beitragvon knuffeltuk » 7. März 2013, 18:00

Ist die Maus kastriert? Kinsha hat auch so ein Jahr nach der OP angefangen undicht zu sein. Es war auch abhängig von ganz doll freuen oder anderer Aufregung. Es waren immer so kleine Seen und es hat auch ab- und zu ihre eigene Couch erwischt. Sie bekommt jetzt zwei mal am Tag ein Dichtigkeitsmittel und ist seitdem absolut dicht.

Kinsha sprang auch ganz entsetzt auf wenn ihr das passierte.
Liebe Grüße vom Hamburger Rudel - Heddgie, Michaela und Rolf - Kinsha und Einstein in unserem Herzen

"Als Hund eine Katastrophe, als Mensch unersetzlich" Johannes Rau über seinen Riesenschnauzer Scooter
Benutzeravatar
knuffeltuk
 
Beiträge: 109
Registriert: 15. August 2010, 13:45

Vorherige

Zurück zu Haltung, Ausbildung & Erziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste