Was kann ich füttern, wenn ...

Was kann ich füttern, wenn ...

Beitragvon Rufo2 » 15. Februar 2011, 16:29

Rufo : 1. Nicht jedes Trockenfutter verträgt und frißt
2. Selbst mit gut bewertetes Trockenfutter bekommt Rufo nicht. Er reagiert mit zu häufigem Kot absetzen und Durchfall.
Seit einiger Zeit füttere ich nur noch Hills Sensitiv und das bekommt ihm und er mag es auch. Stuhlgang ist geregelt, normal.
Um Rufo nicht zu einseitig zu ernähren, habe ich Platinum Huhn mit Reis dazu untergemischt. Er reagiert wieder wie gehabt.
Wegen meiner Vollzeitstelle (Rufo darf mit) u.a. kann und will ich nicht selbst für meinen Hund kochen. Wer kann mir Tipps über eine Futtersorte für einen sensibel reagierenden Hunde-Magen-Darm geben ?
Rufo2
 

Re: Was kann ich füttern, wenn ...

Beitragvon piri » 15. Februar 2011, 16:45

Hallo Rufo2,
Oskar hatte auch lange Zeit mit Durchfällen zu kämpfen.
Leider hat er nach ca einem Jahr das Rohfutter verweigert
und ich bin nach langer Suche über Umwegen zb Hypoallergenfutter vom Tierarzt
was mir um einen Riesen zu ernähren auch einfach viel zu teuer war,
auf Bestes-Futter gestoßen.
Oskar bekommt das Fenrier, das ist komplett Getreide frei.
http://www.bestesfutter.de/hunde_erwach ... nrier.html
Du kannst dort für 10,-€ incl Porto eine 2kg Probe bestellen
Seit dem keinen Durchfall mehr, keine Blähungen, 1x am Tag Kot absatz
in angemessener Menge
Preis-Leistung passt, ich finde es ist ein sehr hochwertiges Futter
und es wird mir auch noch ins Haus geliefert.
LG
Martina
....und immer wenn Du denkst es geht nicht mehr,
kommt irgendwo ein Lichtlein her

Liebe Grüße
Martina und Oskar
Benutzeravatar
piri
 
Beiträge: 885
Registriert: 15. Januar 2010, 13:08
Wohnort: 37688

Re: Was kann ich füttern, wenn ...

Beitragvon Doris » 15. Februar 2011, 18:03

einen sensibel reagierenden Hunde-Magen-Darm geben

Hallo Rufo,
bitte spreche Deinen TA auf INTESTINAL von Eukanuba an.
Meine verstorbene RS-Hündin war Durchfallträchtig hoch Zehn, mit Intenstinal hat es sich gegeben.
Gibt es aber nur über den TA. Und wenn er es nicht hat, muss er es bestellen, kein anderes aufschwätzen lassen. :mrgreen:
Bin zwar Gegner von Eukanuba, aber das ist ein anderes Thema. Tatsache ist definititv, dass Intenstinal von EUKANUBA
am besten ist, es gibt kein vergleichbares Magen-Darm-Trofu.
Ich bin Rohfütterer, aber nicht jeder hat dafür Zeit. Das wäre vermutlich natürlich das Allerbeste auf Dauer für den Hund.
Liebe Grüsse Doris

PS: Entwurmt ist er?
Nicht dass er Giardien oder so vielleicht hat, aber da wäre der Durchfall massiv.
Riesengrüße von Doris, meinen geliebten Maximus ganz fest im Herzen, Tosca und Koolman Ventus Barbatus
Benutzeravatar
Doris
 
Beiträge: 3350
Registriert: 14. Januar 2010, 16:27
Wohnort: am nördlichsten Zipfel Deutschlands

Re: Was kann ich füttern, wenn ...

Beitragvon Schnauzi 1981 » 19. Februar 2011, 16:04

Stella bekommt auch recht schnell Durchfall.Haben auch jede Menge Futtersorten durch.Sie bekommt
jetzt seit einiger Zeit dieses http://www.meradog.com/produkte/premium ... nivit.html .
Ist zwar kein spezielles Futter für Sensible,aber der Fettanteil ist sehr gering.Ihr bekommt es gut und
der Köttel ist auch schön :mrgreen: .

Dieses Naturmoor unterstützt die Magen-Darm Tätigkeit und es ist echt klasse!
http://www.grau-gmbh.de/epages/Grau.sf/ ... Magen_Darm
Schnauzi 1981
 

Re: Was kann ich füttern, wenn ...

Beitragvon Bronko » 19. Februar 2011, 17:15

Kennst du vielleicht Christophereus Futter ?

Da gibt es auch verschiedene Sorten, von Sensitive bis Getreidefrei z.B. http://www.petgenial.de/Christopherus-S ... irsch-12kg
Hab schon von einigen Hunden gehört, die damit super zurecht kommen und Preis/Leistung auch stimmt.
Das Futter ist von der Firma Allco http://www.christopherus-hundefutter.de/ .

Vielleicht kannst du ja mal davon Proben kriegen.

Liebe Grüsse Meike
Benutzeravatar
Bronko
 
Beiträge: 89
Registriert: 15. Januar 2010, 15:08
Wohnort: Bremen

Re: Was kann ich füttern, wenn ...

Beitragvon Yeannie73 » 19. Februar 2011, 23:30

Hallo,

Du schreibst, Du kannst nicht für ihn kochen -
aber könntest Du roh füttern????


Ich habe zum Glück keine Hunde, die auf irgendwelches Futter allergisch reagieren, aber Yeannie mag ich z.B. kein Getreide füttern, da dies für Hunde mit Arthrose schädlich sein soll...

Wenn ich zu Hause bin, füttere ich roh:
- rohes Fleisch mit Gemüse (portioniert und eingefroren oder frisch)
- rohes Fleisch mit Rinti Green http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/rinti/rinti_mixer/7789
- rohes Fleisch mit Flocken; z.B. Lunderland https://www.lunderland-tierfuttershop.de/shop/USER_ARTIKEL_HANDLING_AUFRUF.php?darstellen=1&Kategorie_ID=63&kat_last=63&PEPPERSESS=d973152fc5dd4670a7296c142538c2b4&kat_aktiv=63 oder eben Matzinger (fütter ich nicht wegen Vollkorn) http://www.ciao.de/Matzinger_Vollkorn_Flocken_Gemuse__1063323
- rohes Fleisch mit Baby-Gläsern (Gemüse/Obst)

+ Zusätze

Es gibt tolle Bücher hierüber!!

Ich denke, man könnte auch rohes Fleisch in Dosen mitnehmen und verfüttern - wenn es am gleichen Tag ist, riecht es besser als bei uns manchmal über den anderen Tag ;) :totlach:


Hochwertiges, aber leider nicht günstiges, Dosenfutter ist z.B. Veritas:
http://www.veritas-tiernahrung.de/c105-veritas-welt.html


Liebe Grüße,
Svenja
Liebe Grüße,
Svenja
mit dem Schnauzer Irit und Felisha - und den Katzen Minou, Barney und Murphy (und Yeannie und Kater Gizmo im Herzen)

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können.
Benutzeravatar
Yeannie73
 
Beiträge: 842
Registriert: 23. März 2010, 14:29
Wohnort: Düren

Re: Was kann ich füttern, wenn ...

Beitragvon Rufo2 » 20. Februar 2011, 11:41

Liebe Svenja, Deinen Vorschlag werde ich mir durch den Kopf gehen lassen ! Danke !
Ich habe allerdings ein persönliches Problem mit dem Kauf von Fleisch, denn ich bin schon seit vielen Jahren Vegetarierin, was natürlich nicht bedeutet, dass Rufo kein Fleisch bekommt. Rufo soll jedenfalls artgerecht ernährt werden. Für mich ist ein gutes Trockenfutter zu füttern in vieler Hinsicht besser. Einmal habe ich oft Schichtdienst und wenig Freizeit, was bedeutet, dass ich nicht oft einkaufen gehe und selten koche. Zum anderen muß ich eben kein rohes Fleisch verarbeiten.

Einen schönen Sonntag wünschen Regina und Rufo :love:
Rufo2
 

Re: Was kann ich füttern, wenn ...

Beitragvon Doris » 20. Februar 2011, 11:55

@ Yeannie73

Liebe Svenja,
könnte ich also diese Rinti Grünmix-Pellets auch mal nehmen, wenn kein frisches Gemüse zur Hand ist? Es kommt bei uns zwar selten, aber doch mal vor.
Ausserdem frisst Maxi oft Gras, das wäre doch dann vielleicht mal ganz gut?

Wie kommst Du auf Veritas, woher kennst Du das? Ist ja schweineteuer, ich meine die großen Dosen, und dann für 2 Riesen :mrgreen: :mrgreen:
Ich benutze Dosen nur für die äusserste Not, wenn Maximus z.B. mäkelt und das Frischfleisch stehen lässt, dann kriegt er eine Bozita. Kommt zum Glück nicht zu oft vor, aber manchmal spinnt er.

Danke für Deine Antworten.
Bis dann, knuddel die Schwarzen. :love:
Zuletzt geändert von Doris am 20. Februar 2011, 12:01, insgesamt 3-mal geändert.
Riesengrüße von Doris, meinen geliebten Maximus ganz fest im Herzen, Tosca und Koolman Ventus Barbatus
Benutzeravatar
Doris
 
Beiträge: 3350
Registriert: 14. Januar 2010, 16:27
Wohnort: am nördlichsten Zipfel Deutschlands

Re: Was kann ich füttern, wenn ...

Beitragvon Doris » 20. Februar 2011, 12:00

@ Rufo2

Liebe Regina,
UND, wie ist DEIN Fazit jetzt?
Man fragt ja oft nach in einem Forum, und zum Schluss weiß man so ziemlich genauso wenig wie vorher :mrgreen: Geht mir oft so.
Und da Du berufstätig bist, verstehe ich Deine Einstellung, denn es ist schon aufwendiger mit Zubereiten und Gemüse einkaufen etc.
Aufgrund meiner o.g. Erfahrung bleibe ich bei meiner Empfehlung für Dich mit Eukanuba Intestinal (...ähmm... ich kriege keine Prozente :mrgreen: )

edit:
War jetzt auf der Suche und habe unten Links reingestellt, das Produkt gibt es jetzt auch im freien Handel, so daß Du die Möglichkeit hättest,
ein kleines Gebinde zum Testen für Rufo zu bestellen. Du findest die genaue Beschreibung, wofür ist geeignet ist.

http://www.premiumtierfutter.de/intesti ... 886-2.html

http://www.petshop-vetline.de/hunde/hun ... rtner=7037

*daumendrück*
LG Doris
Riesengrüße von Doris, meinen geliebten Maximus ganz fest im Herzen, Tosca und Koolman Ventus Barbatus
Benutzeravatar
Doris
 
Beiträge: 3350
Registriert: 14. Januar 2010, 16:27
Wohnort: am nördlichsten Zipfel Deutschlands

Re: Was kann ich füttern, wenn ...

Beitragvon Michael Susan » 20. Februar 2011, 12:56

Regina,

schau doch mal bei

www.properdog.de

Die haben luftgetrocknetes Fleisch und Gemüseflocken, brauchst Du nur heißes Wasser drauf schütten und quellen lassen, die Substanzen ist dann wie beim BARFen, wir nehmen das immer im Urlaub um nicht maßen an Kilos mitschleppen zu müssen.
(Tier) liebe Grüße sendet,

Michael Team


Der Hund ist der beste Freund des Menschen, aber nicht jeder Mensch ist der beste Freund des Hundes.
Benutzeravatar
Michael Susan
 
Beiträge: 11100
Registriert: 7. Januar 2010, 07:41
Wohnort: Euskirchen

Nächste

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron