Seite 1 von 1

Gewicht

BeitragVerfasst: 21. März 2014, 17:48
von Umann
Hallo
Ich habe mal eine Frage zum Gewicht unserer Riesen
Unsere Lizzy ist 65 cm hoch und das Gewicht ist 34-35 Kg , ich finde sie etwas zu dünn da man die Rippen schon
sehr gut fühlen kann
Fressen tut Sie sehr gut und besonders sportlich oder hecktisch ist sie auch nicht.
Muss man sich Sorgen machen oder froh sein das sie nicht zu dick ist

Re: Gewicht

BeitragVerfasst: 21. März 2014, 18:15
von Doris
Hallo,
....sei froh, dass sie nicht zu dick ist.
Meine RS-Hündin ist 60 cm hoch und hat 33,5 kg, entschieden zuviel. Wir kämpfen sehr mit dem Gewicht und geben
einmal die Woche Lunge, aber sie hat von Statur aus einen kräftigen Brustkorb.

Wenn Du der Meinung bist, sie ist zu dünn, gebe ihr doch ein paar Gramm mehr am Tag. Also ich finde es immer besser und schöner wenn ein Hund schlanker ist als zu dick.

Hast Du nicht mal ein Foto von Deiner Lizzy?

LG Doris

Re: Gewicht

BeitragVerfasst: 21. März 2014, 18:29
von agi
"Eigentlich" sollten die Rippen gut zu fühlen sein.

Ist wie bei uns Menschen,
der Eine nimmt vom Wassereis zu :mrgreen: - der Andere kann im Fetttopf sitzen und nimmt nichts zu :irre: !

Re: Gewicht

BeitragVerfasst: 21. März 2014, 21:37
von Schnauzhäuser
Umann hat geschrieben:Hallo - Ich habe mal eine Frage zum Gewicht unserer Riesen. Unsere Lizzy ist 65 cm hoch und das Gewicht ist 34-35 Kg , ich finde sie etwas zu dünn da man die Rippen schon sehr gut fühlen kann


Du kannst beruhigt sein. Deine Lizzi hat das Idealgewicht. Hündinnen dürfen gegenüber Rüden etwas mehr Reserven haben. Unsere letzten zwei Rüden (Oskar + 2010 und Gori seit 2010) sind identisch in der Figur und im Gewicht (68 cm lang/68 cm hoch/38kg) Fühlen sollte man die Rippen immer können - direkt unter dem Deckgewebe.

Auf den Rippen darf auch ca. 1 cm "Speck" sein. Wenn der geschorene Hund sich krümmt, darf man die Kontur der Rippen sehen - wenn er gerade steht nicht! Wenn Du Dein Tier von oben siehst, sollte eine Taille gut erkennbar sein. Eine gleichmäßige "Walze" wäre zu viel des Guten.
Wenn ein Durchfall über zwei oder drei Tage besteht, verlieren Hunde sehr schnell an Gewicht. Eine "Reserve" von bis zu 1,5 kg ist immer vertretbar.

Laß´ hundeerfahrene Leute auf Deinen Hund schauen, die ihn nicht täglich sehen, denen fällt Übergewicht eher auf!

Re: Gewicht

BeitragVerfasst: 22. März 2014, 14:32
von Umann
Vielen Dank für eure Antworten,das ist dann ja gut so
Mit den Fotos werde ich auch noch irgendwie hinbekommen
Viele Grüße

Re: Gewicht

BeitragVerfasst: 22. März 2014, 15:37
von Jesse James
Hallo,
streich Dir mal selbst über die Knöchel deiner zur Faust geballten Hand. So etwa sollten sich die Rippen Deines Hundes anfühlen, und wenn Du oben auf das Hinterteil faßt, dann darf man die Hüftschaufeln spüren aber nicht zu deutlich, sonst ist der Hund zu dünn. Das ist immer eine ganz gute Richtlinie, für das Hundegewicht. Denn es ist wie beim Menschen, gleiche Größe, gleiches Gewicht - trotzdem ist einer moppelig und der andere dürr - eben doch: schwere Knochen und viel Fell - :totlach: :totlach: :totlach:

Re: Gewicht

BeitragVerfasst: 22. März 2014, 16:14
von agi
Jesse James hat geschrieben:Hallo,
schwere Knochen und viel Fell - :totlach: :totlach: :totlach:


Schwere Knochen- sagt eine Nachbarin von mir auch immer :mrgreen:

und scheibt sich das sechste :hurra: :hurra: Stück Torte rein, weil es ja sonst "eventuell" in die Tonne kommt!