Kralle weg, eitriges Pfötchen

Kralle weg, eitriges Pfötchen

Beitragvon connylein » 19. November 2012, 21:51

Waren heute wieder beim Ta. Nachdem Connylein irgendwie ja ihre Kralle verloren hat und Queeny uns auf den müffelnden Fuß aufmerksam gemacht hat, scheinen das Antibiotikum zu wirken. Der Verband ist nicht mehr so durchgesuppt. Jetzt heisst es täglich Pfötchen baden und dann hoffen, dass alles wieder gut wird. Die alte Dame genießt
die Zuwendung und macht jetzt einen auf richtig krank ( tragen lassen, stöhnen,wenn sie nicht im Mittelpunkt steht usw.)Naja den schicken Schuh wird sie wohl draußen noch eine Weile tragen müssen.
Liebe Gruesse Tina, Rudi und das Zwergenduo
connylein
 
Beiträge: 408
Registriert: 31. Januar 2010, 17:46
Wohnort: Ravenstein

Re: Kralle weg, eitriges Pfötchen

Beitragvon Katrin Team » 19. November 2012, 22:35

connylein hat geschrieben: Die alte Dame genießt die Zuwendung und macht jetzt einen auf richtig krank ( tragen lassen, stöhnen,wenn sie nicht im Mittelpunkt steht usw.).

Ja, so sind sie unsere armen Schnauzis :mrgreen: Wir wünschen gute Besserung.
LG K&E&O&I&K

Man kan im Leben auf vieles verzichten, aber nicht auf Katzen und Literatur!
Benutzeravatar
Katrin Team
 
Beiträge: 3136
Registriert: 7. Januar 2010, 11:35
Wohnort: Leipzig

Re: Kralle weg, eitriges Pfötchen

Beitragvon Schnauzhäuser » 19. November 2012, 22:43

Tina, Du bist doch beruflich vom Fach.
Wenn Du täglich einmal einen Sprühstoß Chloramphenicol-Spray (VetMed) auf die blanke Krallenseele gibst, ist eine Reinfektion so gut wie ausgeschlossen,
Statt "teppichschädigenden Substanzen" wie Rivanol- oder Betaisodonalösung empfehle ich die das wasserklare H2O2 (Wasserstoffperoxid) - in Tablettenform zum Ansetzen der Lösung in der Apo. erhältlich.
Löst pathogene Eiweißverbindungen !
Das Krallenziehen war über Jahre (in den 70ern) bei unserem Alf wohl mehr als 20mal der Fall.
Hieraus entwickelte sich Sigrids " Schuhpatent".
Gute Besserung für Dein Schätzchen!
LG
Bernward
Das Mitgefühl mit allen Geschöpfen ist es,
was Menschen erst wirklich zum Menschen macht.
Albert Schweitzer (1875-1965),
den ich 1959 im Staatl. Gymnasium Mülheim-Ruhr erlebte..
Benutzeravatar
Schnauzhäuser
 
Beiträge: 1657
Registriert: 25. Oktober 2010, 10:57
Wohnort: Ruhrgebiet und Südschwarzwald

Re: Kralle weg, eitriges Pfötchen

Beitragvon agi » 19. November 2012, 22:59

Was hat Deine Sigrid da für ein Schuhpatent entwickelt? Würde sehr gerne genaueres erfahren :mrgreen: !
Schnauzhäuser hat geschrieben:Hieraus entwickelte sich Sigrids " Schuhpatent".
Helga, Akina und Pepper (mit Agi im Herzen)
Man kann in Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann vieles herausstreicheln!
(Astrid Lindgren)
agi
 
Beiträge: 3045
Registriert: 2. August 2010, 13:32
Wohnort: Rheine

Re: Kralle weg, eitriges Pfötchen

Beitragvon Christiane » 19. November 2012, 23:32

Oh je, gute Besserung der Maus!! :love: :love: :love: :love:
Christiane
 

Re: Kralle weg, eitriges Pfötchen

Beitragvon ankamax » 20. November 2012, 06:24

Weiterhin gute Besserung. :daumen: :daumen:

LG Gaby mit Sam und Zwiewi
Das das Wort "Tierschutz" einmal erfunden werden musste, ist wohl eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Gesellschaft.
Theodor Heuss
ankamax
 
Beiträge: 888
Registriert: 20. Januar 2010, 20:28
Wohnort: Mühlheim

Re: Kralle weg, eitriges Pfötchen

Beitragvon connylein » 20. November 2012, 06:40

@ Schnauzhäuser danke für den Tip. Auf Rivanol habe ich wegen der hässlichen Gelbfärbung des weissen Pfötchens von vorn herein schon mal verzichtet. Da das Füßchen ja sehr klein ist und ich nicht so riesige Mengen benötige, habe ich mich für die apothekenfertige 3% -ige H2O2- Lösung entschieden. Vorher wird der Fuß in Kernseife gebadet. Hiermit habe ich schon bei unserem Riesenschnauzer, nach seinen Zehamputationen gute Erfahrungen gemacht. Im Moment sieht alles trocken und reizlos aus.
Liebe Gruesse Tina, Rudi und das Zwergenduo
connylein
 
Beiträge: 408
Registriert: 31. Januar 2010, 17:46
Wohnort: Ravenstein

Re: Kralle weg, eitriges Pfötchen

Beitragvon agi » 20. November 2012, 12:05

Hallo Tina ;) ,
für nässende, verschmutzte Wunden benutze ich immer Schmierseife (braune flüssige Seife), die ich vor dem Gebrauch aber in einem (extra) Topf ca. 8-10 Minuten aufkoche :mrgreen: .
Die reinigende Wirkung ist enorm und rückfettend dazu :bussi: . Das Pfötchen in der Flüssigkeit hin und her schwenken.
Gute Besserung der kleinen Maus :bussi: !
Helga, Akina und Pepper (mit Agi im Herzen)
Man kann in Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann vieles herausstreicheln!
(Astrid Lindgren)
agi
 
Beiträge: 3045
Registriert: 2. August 2010, 13:32
Wohnort: Rheine

Re: Kralle weg, eitriges Pfötchen

Beitragvon FrankySilke » 20. November 2012, 12:40

Hallo Tina :knuddel: , auch von mir weiterhin gute Besserung für Deine Maus :love: !!!
LG von Silke (Nayeli und Mitch fest im Herzen)

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.
Benutzeravatar
FrankySilke
 
Beiträge: 1903
Registriert: 16. Juni 2011, 19:54
Wohnort: Selb

Re: Kralle weg, eitriges Pfötchen

Beitragvon Charly » 21. November 2012, 10:40

Hallo Tina,

auch von uns weiterhin "GUTE BESSERUNGG" für das Schätzchen.. :love:

LG. Jutta und das Zwergenduo
Liebe Grüße
Jutta mit den Zwergen
(Charly, Lou und Ernie im Herzen :love: )
Benutzeravatar
Charly
 
Beiträge: 2658
Registriert: 19. Dezember 2011, 12:52
Wohnort: 63584 Gründau

Nächste

Zurück zu Gesundheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste