Bindehautentzündung

Bindehautentzündung

Beitragvon FrankySilke » 26. Februar 2013, 19:39

Seit vorgestern tränte Nayeli's rechtes Auge ein bißchen. Habe den leichten (klaren) Ausfluss mit einem feuchten Zellstofftuch weggewischt und dachte mir erst nicht viel. Gestern dann war das Auge leicht gerötet - Ausfluss aber immer noch klar. Heute
Morgen dann, quasi über Nacht eitriger Ausfluss, der das Auge verklebte :( .
Heute Abend hatte ich einen Termin mit ihr beim TA. Nach der Untersuchung konnte ein Fremdkörper im Auge ausgeschlossen werden - Diagnose: Bindehautentzündung. Habe nun Dermamycin Augencreme mitbekommen - die soll ich 3 bis 5 x täglich ins Auge geben.
Ich hoffe mal, dass es meiner Maus dann bald wieder besser geht; der Arzt sagte, dass man eigentlich schon morgen Abend sehen müsste, ob es anschlägt. Hat jemand von Euch evtl. noch einen zusätzlichen Ratschlag??? :?
LG von Silke (Nayeli und Mitch fest im Herzen)

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.
Benutzeravatar
FrankySilke
 
Beiträge: 1903
Registriert: 16. Juni 2011, 19:54
Wohnort: Selb

Re: Bindehautentzündung

Beitragvon Ina » 26. Februar 2013, 19:49

ohhh mein armes Nayeli-Schätzelein :knuddel:
Einen Tip habe ich leider nicht aber ganz viele Gute-Besserungs-Wünsche
Liebe Grüße Ina+Anton+unvergessen Ronnie+Bodo auf ihrer Wolke
Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.
(unbekannt)
Benutzeravatar
Ina
 
Beiträge: 12597
Registriert: 7. Januar 2010, 09:11
Wohnort: bei Frankfurt a.M.

Re: Bindehautentzündung

Beitragvon Ingrid » 26. Februar 2013, 19:52

Oh man Nayeli, da hab ich auch keinen besseren Rat für Dich.

Lass Dich von Deinem Personal gut mit der Salbe verpflegen,

und :daumen: , dass der TA recht hat und morgen Abend schon eine Besserung sichtbar ist.

:love: Grüße
Ingrid
In einer idealen Welt hätte jeder Hund ein Heim
und jedes Heim einen Hund.
Benutzeravatar
Ingrid
 
Beiträge: 1359
Registriert: 15. Januar 2010, 15:43

Re: Bindehautentzündung

Beitragvon Petra » 26. Februar 2013, 20:28

Ach du süßes Indianermädchen, so ein Mist.
Meine Vierbeiner hatten zum Glück noch keine Bindehautentzündung, aber ich. Schon nach drei/vier Tagen war der Spuk wieder vorbei. Lass dich von deinem Frauchen schön beschmusen, vermeide den Durchzug - und schon bald bist du wieder die "Alte".

deine ehemalige PM

PS - soll dir auch liebe Genesungswünsche von Laica ausrichten...
LG von Petra und Laica (Coco, Timi, Paul und nun auch Falco fest im Herzen)



Was ein Hund mir schenkt, kann ich von keinem Menschen kaufen
Benutzeravatar
Petra
 
Beiträge: 1751
Registriert: 14. Januar 2010, 03:11
Wohnort: Fischach in Bayern

Re: Bindehautentzündung

Beitragvon Doris » 26. Februar 2013, 21:20

Ich würde jetzt nur mit dieser Salbe verfahren....ohne andere Ratschläge, sofern jemand welche parat hätte. Ich würde nicht mal zusätzlich mit Kamille spülen, denn ich befolge genauestens nur den Rat meiner TA. Gute Besserung für Deinen Schatz, das muss ja in Kürze gut werden mit der Salbe Silke.
Liebe Grüsse von uns :love: - auch malad :(
Riesengrüße von Doris, meinen geliebten Maximus ganz fest im Herzen, Tosca und Koolman Ventus Barbatus
Benutzeravatar
Doris
 
Beiträge: 3352
Registriert: 14. Januar 2010, 16:27
Wohnort: am nördlichsten Zipfel Deutschlands

Re: Bindehautentzündung

Beitragvon Schnauzhäuser » 26. Februar 2013, 23:34

FrankySilke hat geschrieben:Heute Morgen dann, quasi über Nacht eitriger Ausfluss, der das Auge verklebte..... der Arzt sagte, dass man eigentlich schon morgen Abend sehen müsste, ob es anschlägt.
Hat jemand von Euch evtl. noch einen zusätzlichen Ratschlag??? :?


Ja!
Eigentlich solltest Du das bislang noch unauffällige Auge auch gleich mitbehandeln.
Über den Tränenkanal, der in die Nase mündet, wandern die Keime u.U. auch in den andersseitigen Tränenkanal und steigen über diesen in das zweite Auge auf.

Wenn die erwartete Besserung nicht eintritt oder es nach ein paar Tagen der Besserung zu einem Rückfall kommen sollte, mußt Du ein anderes Antibiotikum einsetzen.
Wir haben seit vielen Jahren immer wieder "FLOXAL" Human-Augensalbe (Wirkstoff: Floxacin) im Kühlschrank und verwendeten diese jedesmal bei unseren Hunden mit 100%Erfolg.
Anwendungsdauer der 5g - Tube mind. fünf Tage; besser sind sieben Tage!
Vorzeitiger Abbruch kann zu AB-Resistenzen führen.

Sollte die Sache nach einem zweiten AB es immer noch nicht erledigt sein, muß ein Antibiogramm aus dem Eiter im Labor erstellt werden.

Gute Besserung für Dein Schätzchen!
Bernward

PS: Halte Dich an Doris´Ratschlag und laß´ bloß Kamillenlösung aus dem Auge. Die ist viel zu abrasiv! Auch das "Opamittel" Borwasser ist nicht mehr up to date!
Das Mitgefühl mit allen Geschöpfen ist es,
was Menschen erst wirklich zum Menschen macht.
Albert Schweitzer (1875-1965),
den ich 1959 im Staatl. Gymnasium Mülheim-Ruhr erlebte..
Benutzeravatar
Schnauzhäuser
 
Beiträge: 1657
Registriert: 25. Oktober 2010, 10:57
Wohnort: Ruhrgebiet und Südschwarzwald

Re: Bindehautentzündung

Beitragvon schwarze Kiwi » 27. Februar 2013, 06:51

Gute Besserung dem Wuff :love:

Ansonsten würde ich auch nichts weiter machen als die Salbe, Kamille ist wie auch schon gesagt entgegen langläufiger Meinung gar nicht gut.

Zweites Auge mitbehandeln ist vlt. nicht verkehrt.

Für die Zukunft:
nur dann natürlich wenn die Flüssigkeit klar ist, da behandel ich dann mit Euphrasia Augentropfen, gibt es in der Apotheke.
Wäre die Phantasie realistisch,
dann wäre die Realität fantastisch!
Benutzeravatar
schwarze Kiwi
 
Beiträge: 424
Registriert: 21. Januar 2011, 23:02
Wohnort: Itzehoe

Re: Bindehautentzündung

Beitragvon Michael Susan » 27. Februar 2013, 07:48

Gute Besserung an das kleine Indianermädchen :love:
(Tier) liebe Grüße sendet,

Michael Team


Der Hund ist der beste Freund des Menschen, aber nicht jeder Mensch ist der beste Freund des Hundes.
Benutzeravatar
Michael Susan
 
Beiträge: 11100
Registriert: 7. Januar 2010, 07:41
Wohnort: Euskirchen

Re: Bindehautentzündung

Beitragvon Pinschi » 27. Februar 2013, 08:19

schwarze Kiwi hat geschrieben:
Für die Zukunft:
nur dann natürlich wenn die Flüssigkeit klar ist, da behandel ich dann mit Euphrasia Augentropfen, gibt es in der Apotheke.





....bei uns sind die Euphrasia in D3 immer im Kühlschrank ---- für Hund und Mensch.
Mein Mädel hat schnell mal immer im li. Auge `ne beginnende Bindehautentzündung;
mit den Euphrasia D3 zweimal tägl. 1 Tropfen ist das innerhalb 2 - 3 Tagen erledigt.


Gute Besserung für Nayeli.... :dafuer:
LG Ilona mit Alina


Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen zurück.
(Pythagoras)
Benutzeravatar
Pinschi
 
Beiträge: 526
Registriert: 22. August 2012, 09:44
Wohnort: Rickenbach/suedlicher Schwarzwald

Re: Bindehautentzündung

Beitragvon Doris » 27. Februar 2013, 10:27

Ach Silke :knuddel: sind wir nicht alle im Moment geplagte Riesenmütter! :(
Während ich diese Zeilen schreibe kommt mir eine Idee:
Kann es sein, dass das Mausi sich im Tierheim angesteckt hat Silke?????
Riesengrüße von Doris, meinen geliebten Maximus ganz fest im Herzen, Tosca und Koolman Ventus Barbatus
Benutzeravatar
Doris
 
Beiträge: 3352
Registriert: 14. Januar 2010, 16:27
Wohnort: am nördlichsten Zipfel Deutschlands

Nächste

Zurück zu Gesundheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast