Fundhunde und Gesundheit

Fundhunde und Gesundheit

Beitragvon MaxZDV670 » 1. September 2016, 16:34

[url][/url]Hallo in der Runde,
ich höre immer mal wieder die Warnung, Hunde unklarer Herkunft könnten Erkrankungen aus dem Ausland einschleppen und seien grundsätzlich krankheitsanfälliger. Ich kann das garnicht bestätigen. Ich habe vor 4 Wochen meinen Mittelschnauzer pfs schweren Herzens im Alter von 18 Jahren nach einer kurzen, aber sehr dramatischen Erkrankung einschläfern lassen müssen, weil das Leben für ihn nur noch Qual war. Ich hatte den Bartträger seinerzeit vom Tierheim in Zweibrücken übernommen. Dorthin war er aus dem Tierheim in Bitche(Elsass) gelangt. Zunächst hatte ich auf Grund seiner Markierung im Ohr vermutet, dass Max der Schnauzer aus einer französischen Zucht stammt.Als begeisterter Familienforscher wollte ich es nach dem Tod unseres grauen Wegbegleiters aber doch genau wissen, wo seine Wurzel liegen. Eine Anfrage bei CENTRALE CANINE, einer Organisation, die Einblicke in das Zuchtbuch geben kann, ergab jedoch, dass seine Ohrmarkierung nicht im französischen Zuchtbuch verzeichnet ist. Die SCC vermutet, dass Max ein nicht aus französischer Herkunft stammender Fundhund war und erst im Jahr 2000 als geschätzt zweijähriger Hund vom Vorbesitzer beim Tierarzt registriert wurde.
Max war bis auf die letzten Wochen seines 18 Jahre währenden Lebens ein absolut gesunder und vitaler Mittelschnauzer. Für mich war er der Beweis, dass die immer wieder zu hörenden Warnungen vor Hunden aus dem Ausland doch sehr zu relativeren sind. Berührungsängste bei der Aufnahme solcher Hunde scheinen mir teilweise doch zu pauschal.
Hier übrigens noch ein link zu einer Webseite, wo in Frankreich gezüchtete Schnauzer zu finden sind:
http://www.chiens-online.com/recherche- ... er-35.html

LG aus dem Pfälzerwald
Otto
Liebe Grüße, Otto (in memoriam: Alf, Fabian, Lotte, Polly, Vicky und Max)

Ein Leben ohne Hund ist Schund
Benutzeravatar
MaxZDV670
 
Beiträge: 35
Registriert: 4. August 2016, 19:41
Wohnort: Nähe Kaiserslautern, im Pfälzerwald

Re: Fundhunde und Gesundheit

Beitragvon MaxZDV670 » 1. September 2016, 19:52

...
Max der Surfer.jpg
Max als Surfer im Internet
Max der Surfer.jpg (28.33 KiB) 1719-mal betrachtet
. und das war er, MaxSchnauzer (ehemals "Coquin")
LG aus dem Pfälzerwald
Liebe Grüße, Otto (in memoriam: Alf, Fabian, Lotte, Polly, Vicky und Max)

Ein Leben ohne Hund ist Schund
Benutzeravatar
MaxZDV670
 
Beiträge: 35
Registriert: 4. August 2016, 19:41
Wohnort: Nähe Kaiserslautern, im Pfälzerwald


Zurück zu Gesundheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast