Achtung, die Wespen sind los!

Achtung, die Wespen sind los!

Beitragvon Schnauzfroh » 22. September 2016, 16:16

So was. Das ganze Jahr über waren sie kaum zu sehen. Nicht, dass ich sie vermisst hätte.

ABER jetzt, wo der Sommer vorbei ist, sind sie plötzlich da. :irre: Auf großen Wiesen fliegen sie teilweise im Tiefflug langsam durch die Botanik. :dagegen: Und Sammy mit seinen großen Pfoten hat natürlich prompt eine beim Morgenspaziergang erwischt. :motz: Mit dem rechten Hinterlauf draufgelatscht, weiter gelaufen, und das wehrhafte Insekt wurde zwischen seinen Ballen mit den Fühlern nach unten eingeklemmt und hat den armen Riesenschnauf mehrfach in die Pfote von innen gestochen. Konnte sich ja auch irgendwie nicht anders helfen...
Sammy konnte nicht mehr auftreten, wollte nicht mehr laufen, niemanden an sich heranlassen. Wir hatten erst mal keine Ahnung, was da los war. Nichts, wo er hängen bleiben oder reintreten konnte eigentlich. Das komplette Bein extrem berührungsempfindlich.

Dann hat er mir doch ängstlich - vertrauensvoll seine Pfote gezeigt, und ich konnte das rückwärts eingeparkte Kampftier am Kopf packen und rausziehen. Danach wollte der große Lausejunge nicht mehr angefasst werden...

Erfolgreiche Behandlung: Erst mal viel Ruhe ausstrahlen. Hab ihn dann auf die Seite gelegt und so lange gestreichelt, bis er wieder einigermaßen ruhig atmete. Gottseidank sind 35 Kilo noch gut zu transportieren für mich, erst mal ins Auto auf die Rückbank. Zuhause haben wir dann seine Läufe in kaltes Wasser gestellt. Hat ihm erst gar nicht gefallen, Riesenspektakel (Kraft hat er ja eine Menge...), dann erstaunter Gesichtsausdruck, dass der Schmerz wohl nachließ. Und Sammy, der sonst Rumstehen hasst, blieb an mein Bein gelehnt brav im Wasser. 8-)
Mittlerweile wäre der Tierarzt auch telefonisch erreichbar gewesen, aber man konnte bei der Besserung zusehen und mit den Intervallen 10 Minuten Kühlen, 20 Minuten hinlegen und "Handauflegen", dann wieder 10 Minuten Kühlen etc. konnte er nach ca. 1,5 Stunden schon wieder vorsichtig humpeln, :keks: nach 2 Stunden ging er dann wieder halbwegs normal.

Das Ganze ist natürlich extrem doof gelaufen, wie zielgenau seine Hinterpfote die Wespe auch noch in Stechrichtung eingeklemmt hat. Aber für alle Fälle dachten wir, es hier mal zu schreiben, damit es anderen nicht auch passiert...

In diesem Sinne wünschen wir allen einen sonnigen Herbst!
Benutzeravatar
Schnauzfroh
 
Beiträge: 373
Registriert: 27. Februar 2016, 21:17

Re: Achtung, die Wespen sind los!

Beitragvon Michaela Team » 22. September 2016, 18:56

Was für ein Abenteuer! Der arme Sammy! Gut, dass es noch einmal gut ausgegangen ist.
Heuer haben wir 3 riesige Wespennester und ein Hornissennest. Bis jetzt ist noch nichts in dieser Art passiert. :gott:
Bin in Eile und übernehme keine Garantien bezügl. Rechtschreibung und Grammatik :heilig:
Michaela mit Buddy und Zarah
Benutzeravatar
Michaela Team
 
Beiträge: 1254
Registriert: 5. Januar 2011, 14:44
Wohnort: Allgäu

Re: Achtung, die Wespen sind los!

Beitragvon Silke Team » 23. September 2016, 07:39

:o :o arg was ein Schreck, aber gut, dass Samy inzwischen so viel Vertrauen hat, dass er das alle mit sich machen lässt. :knuddel: :knuddel:
Liebe Grüße von Silke, Estha, Lupo & Kunibert (Kormi, Bessi, Sam, Blacky, Biene & Apoll im Herzen)

"Viele Menschen würden sich erschrecken, wenn sie morgens anstatt ihres Gesichtes ihren Charakter im Spiegel sehen würden" Autor unbek.
Benutzeravatar
Silke Team
Administrator
 
Beiträge: 18651
Registriert: 7. Januar 2010, 07:52
Wohnort: Mittelfranken

Re: Achtung, die Wespen sind los!

Beitragvon Gisela » 23. September 2016, 12:46

pero hat mal an einem erdloch, in etwas weiterer entfernung von mir, gerochen und wollte dann buddeln, dann isser ab :o, ich wusste gar , wie es um ihn geschieht, :gott: hat er auf rufen noch gehört, hab auch meine beine unter die arme genommen, nix wie hin und gesehen, dass ein volk erdwespen hinter ihm her ist :kacke: .
im weg laufen hat er sich immer geschüttelt und ich hab alle abgeschstreift, es war nicht einfach, aber wir haben es geschafft.
er war nicht geschoren, da war es net soo schlimm, es ist nichts an stichen zu sehen gewesen.
aber sowas kann ganz bös in die hose gehen.

lg
Benutzeravatar
Gisela
 
Beiträge: 3335
Registriert: 15. Januar 2010, 14:07


Zurück zu Gesundheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast