Verkehrte Welt!?

Verkehrte Welt!?

Beitragvon Mareike » 27. Januar 2010, 19:43

Moin zusammen,

ich war letztens auf eine Ausstellung hier in Kunsthalle Kiel: Cocker Spaniel and Other Tools for Human Understanding. Das war eine Kunstausstellung mit lauter mal mehr, mal weniger interessanten Bildern, Skulpturen, Fotomontagen, Videoprojekten und und und. Dabei bin ich auch bei einer Führung der Kuratorin (Nicht-Hundehalterin) und Dorit Feddersen-Petersen (die hat auch den dicken Hundepsychologie-Wälzer geschrieben, lehrt hier an der Uni, ist erschreckend dürr, hat eine merkwürdige Frisur, ist aber sehr sympatisch!) mitgelaufen.

Einige Aussagen der Kuratorin fand ich vor allem aus Tierschutzsicht EXTREM erschreckend und völlig naiv! Es gab zwei Videoarbeiten: Eins über ein italienisches Projekt, bei dem der Bürgermeister der Stadt alle freilaufenden Hunde eingesammelt, kastriert und wieder in der Stadt aussetzen lassen hat. Die Hunde sahen gut genährt aus, leben in Gruppen, gehören dort zum Stadtbild und werden nur von wenigen als wirklich störend empfunden. Eher das Gegenteil, man sorgt sich um sie. Die Kuratorin fand es völlig unverständlich, wie man die Hunde, einmal eingefangen, nicht gleich ins Tierheim bringen kann!! Warum wieder frei lassen, da geht es den Hunden doch nicht gut?
Das zweite Video über zwei ukrainische Damen. Ein Zwei-Zimmer-Haus, zig Hunde, überall Dreck, Hundehaufen, die im Wohnzimmerofen mit Zeitungspapier verbrannt wurden, die Hunde haben alle extreme Stressanzeichen gezeigt, unkontrollierte Vermehrung in allen Ecken (einmal sogar auf Video gebannt). Animal Horder par excellence. Kommentar der Kuratorin: Vorbildliches Tierschutzprojekt!!

Gut, dass Dorit Feddersen-Petersen diese Statements gleich wieder gerade gerückt hat. Aber dennoch schockierend. Spiegelt das etwa die Meinung der Nicht-Tierbesitzer wieder? Hat ein Großteil der Menschen ein völlig falsches Verständnis von Tierschutz??

LG,
Mareike.
Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier.
Benutzeravatar
Mareike
 
Beiträge: 3511
Registriert: 6. Januar 2010, 23:50
Wohnort: Im Norden der Mitte. Oder in der Mitte des Nordens?

Re: Verkehrte Welt!?

Beitragvon Silke Team » 27. Januar 2010, 20:00

ich denke der Großteil der Menschheit, die meinen ein Bild vom Tierschutz zu haben, nehmen ihre Meinung aus Klatschzeitungen oder Schlagzeilen, und das sind nunmal immer die Negativbeispiele, die dann aufgeführt werden.

ich erlebe es soooo oft, gerade, wenn ich von meiner ehemaligen Vermerhungsmaschine (Berner Sennenhündin aus Belgien) erzähle und muss mit Erschrecken feststellen, dass die Leute wirklich überhaupt keine Ahnung haben und nur nachplappern, was sie in Medien aufgeschnappt haben.

Oder nimm das Beispiel von Sonntag, der frei auf der Bundesstrasse laufende Hund, es sind mindestens !!!!! 10 Autos an uns vorbeigefahren, 2 davon haben angehalten, nach einem kurzen Versuch den Hund einzufangen (der ja leider scheiterte) sind sie alle weitergefahren. :barbar:

Es interessiert die Leute nicht!! Leider. :(

Auch wenn ich erkläre, warum ich kein Fleisch esse, wie die Tiere gehalten und transportiert werden, welche Qualen sie durchmachen müssen, dass sie halbtot noch geschlagen, getreten und gescheucht werden, bringt -meistens- nur solche Kommentare hervor wie "ist mir egal, ich kannte das Tier nicht" oder " will ich gar nicht wissen" oder "nur weil du kein Fleisch isst wird sich daran auch nichts ändern"

Es macht mich wütend und zugleich unendlich traurig, wie sich der Mensch erdreistet, über seine Mitgeschöpfe zu bestimmen und vor allem mit ihnen umzugehen. Hätten die Tiere mehr Möglichkeiten sich zu wehren, so gäbe es wahrscheinlich schon keine Menschen mehr, oder nur sehr wenige.

Und deshalb werde ich auch nicht müde, immer und immer wieder das gleiche zu erzählen, irgendwann wird es ankommen, auch das Thema Billigwelpen aus dem Ausland ist da immer wieder gut.

Steter Tropfen höhlt den Stein, nur leider wird es nie alle erreichen, weil der Mensch leider durch zuviel Ignoranz und Arroganz zeigt.

Nichts desto trotz machen wir weiter und Aufklärung ist der allerwichtigste Schritt im Tierschutz ;)
Liebe Grüße von Silke, Estha, Lupo & Kunibert (Kormi, Bessi, Sam, Blacky, Biene & Apoll im Herzen)

"Viele Menschen würden sich erschrecken, wenn sie morgens anstatt ihres Gesichtes ihren Charakter im Spiegel sehen würden" Autor unbek.
Benutzeravatar
Silke Team
Administrator
 
Beiträge: 19340
Registriert: 7. Januar 2010, 07:52
Wohnort: Mittelfranken

Re: Verkehrte Welt!?

Beitragvon Doris » 27. Januar 2010, 20:35

ja silke, genauso ist es. das tier hat keine lobby in deutschland. nirgendwo auf der welt. es wird nicht gewürdigt und nicht geachtet.
in deutschland noch am meisten.
ich esse zwar gelegentlich mal fleisch, habe dabei aber immer ein schlechtes gewissen und sehe zu, dass es wenigstens denn noch ein wildes tier ist, welches ein einigermaßen gutes leben hatte, wenn man davon überhaupt reden kann, wie die rehe auch gejagt werden im wald von streunenden hunden oder den jägern.
übrigens habe ich noch nie soviele tiertransport-lkw's wie hier in SH gesehen, ich bekomme jedesmal eine Gänsehaut. hier gibt es eine unendliche anzahl an mastviehbetrieben.

@ hallo mareike
als ich den namen petersen-feddersen las, mußte ich unwillkürlich an die "süsse" :mrgreen: frisur denken, ich sehe sie förmlich vor mir.
wann kommst du???? oder ich komme rüber, geht auch!
Riesengrüße von Doris, meinen geliebten Maximus ganz fest im Herzen, Tosca und Koolman Ventus Barbatus
Benutzeravatar
Doris
 
Beiträge: 3352
Registriert: 14. Januar 2010, 16:27
Wohnort: am nördlichsten Zipfel Deutschlands

Re: Verkehrte Welt!?

Beitragvon Sigi Team » 27. Januar 2010, 21:21

frau petersen-feddersen ist für mich der schönste königspudel auf dieser welt :lol: :lol: :lol:

sorry, passt eigentlich nicht hierher, weil das thema viel zu ernst ist, musste es aber loswerden. hoffe, ihr verzeiht mir. :gott: :gott:
lg, sigi
Viele Menschen wissen von ihrem Hund nur, was er gekostet hat (H.Stern)
Benutzeravatar
Sigi Team
 
Beiträge: 1985
Registriert: 7. Januar 2010, 15:51

Re: Verkehrte Welt!?

Beitragvon Doris » 28. Januar 2010, 12:55

wir verzeihen uns... :hurra:
aber wir sollten doch lieber den Namen aus ixsen... stellt Euch vor, sie registriert sich hier :mrgreen: :mrgreen:
Riesengrüße von Doris, meinen geliebten Maximus ganz fest im Herzen, Tosca und Koolman Ventus Barbatus
Benutzeravatar
Doris
 
Beiträge: 3352
Registriert: 14. Januar 2010, 16:27
Wohnort: am nördlichsten Zipfel Deutschlands

Re: Verkehrte Welt!?

Beitragvon Mareike » 28. Januar 2010, 13:10

Die Themen unter "Rund um den Hund" sind für jeden auch ohne Anmeldung und Registrierung lesbar. Als Mods werden wir also schon dafür sorgen, dass hier, aber auch in allen anderen Bereichen nix Unrechtes geschieht! ;) Man darf also ruhig auch seine ehrliche Meinung über jemanden schreiben, solange es ihm Rahmen bleibt, nicht verletztend ist (und bisher sehe ich das nicht) und auch deutlich wird, dass es die eigene Meinung ist. Ich denke, Personen der Öffentlichkeit, wie Dorit Feddersen-Petersen ja nun auch eine ist, kennen das und können (hoffentlich) auch entsprechend damit umgehen. ;)

Jetzt aber zurück zum Thema!

OT Ende.

LG,
Mareike.
Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier.
Benutzeravatar
Mareike
 
Beiträge: 3511
Registriert: 6. Januar 2010, 23:50
Wohnort: Im Norden der Mitte. Oder in der Mitte des Nordens?


Zurück zu Alles, was sonst noch interessant ist

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste