Chemnitz - drei Wachsame auf Streife

Chemnitz - drei Wachsame auf Streife

Beitragvon Schnauzhäuser » 11. Oktober 2016, 20:49

Die sächsische Polizei setzt noch auf Riesenschnauzer.
In der ehemaligen DDR hatte der RS als Gebrauchs- und Diensthund eine hohe Qualität,
die sich bei den Behördenankäufen widerspiegelte.
Der Westen bevorzugt den Malinois, weil er billiger im Ankauf und schneller in der Entwicklung ist.
Im körperlich robusten Einsatz bleibt der RS jedoch auch nach Ansicht der Profis erste Wahl.
Dateianhänge
3 wachsame Schwarze.jpg
Das Mitgefühl mit allen Geschöpfen ist es,
was Menschen erst wirklich zum Menschen macht.
Albert Schweitzer (1875-1965),
den ich 1959 im Staatl. Gymnasium Mülheim-Ruhr erlebte..
Benutzeravatar
Schnauzhäuser
 
Beiträge: 1654
Registriert: 25. Oktober 2010, 10:57
Wohnort: Ruhrgebiet und Südschwarzwald

Re: Chemnitz - drei Wachsame auf Streife

Beitragvon Moni » 12. Oktober 2016, 17:23

Der Malinois ist bei der Polizei weit verbreitet und wird in NRW in Schloss-Holte Stuckenbrock dafür gezüchtet. Riesenschnauzer gibt es aber auch immer noch, z.B. in Duisburg und Gelsenkirchen. Daneben werden mittlerweile auch bloodhounds als Mantrailer in NRW gezüchtet.
"Alles für den Teckel, alles für den Club."
Moni
 
Beiträge: 498
Registriert: 12. Juni 2016, 13:44


Zurück zu Alles, was sonst noch interessant ist

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast