Hund des Monats, am 2.7. bei „Tiere suchen ein Zuhause“

Unser Hund des Monats heißt Csibesz. Czibesz wurde am Sonntag, dem 2. Juli in der WDR-Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ vorgestellt. Er ist ein 10-jähriger Riesenschnauzer-Mix aus Ungarn und lebt zur Zeit in einer Hundepension in der Nähe von Aachen. Wie bei jedem „Hund des Monats“ sind es auch bei Csibesz besondere Umstände, durch die er sich diesen Titel „verdient" hat. Bei dem Hundemann dauerte bisher alles immer ein bisschen länger und es tauchten immer dann Probleme auf, wenn man sie gerade nicht brauchen konnte.. Wir hatten schon im Herbst 2016 Kontakt zu unseren Kollegen der Schnauzerhilfe in Ungarn, die Csibesz aus einer Tötungsstation geholt hatten. Dort wurde er von seinem Besitzer abgegeben. Weihnachten 2016 konnte Csibezs nach dreimonatiger Wartezeit endlich in eine RSN-Pflegefamilie in Ungarn umziehen. Dort wurde sehr geduldig und liebevoll mit ihm gearbeitet und er lernte, sich (wieder) an Menschen zu gewöhnen. Allein seine Verlassens-Ängste blieben ein Problem. Nach weiteren drei Monaten musste Csibesz seine Pflegefamilie wegen eines Krankenhaus-Aufenthaltes seines Pflegefrauchens leider wieder verlassen. Wir konnten zum Glück eine schnelle Übergangslösung in Deutschland finden, da funkte uns der ungarische Transporteur dazwischen, weil der Hund 72 Stunden vor Ausreise einem Tierarzt hätte vorgestellt werden müssen. Also wieder eine Woche Aufschub, die Pflegefamilie wegen des anstehenden OP-Termins auf heißen Kohlen und unser Übergangsplatz natürlich weg. Generell versuchen wir, Hunden den Aufenthalt in Pensionen zu ersparen, aber es war in der Kürze der Zeit keine Pflegefamilie für den Rüden zu finden. Unser Glück auch hier, dass sich eine Pension in der Nähe von Aachen bereit erklärte, sich um Csibesz zu kümmern – und dies auch vorbildlich tut. Gut auch, dass die Besitzer Erfahrung im Umgang mit Hunden aus dem Auslands-Tierschutz haben. Seit Anfang Mai ist Csibesz nun in seinem „Hunde-Hotel“ und es geht ihm dort richtig gut. Folgende Rückmeldung erreichte uns nach etwa zwei Wochen: „Csibesz ist ein Schatz. Er tobt mit allen anderen Hunden, nimmt sich gerne zwischendurch eine Auszeit, frisst wie der Teufel und schmust gerne. Nachts ist es ihm völlig egal, dass er im Zwinger schläft, da er ja seine Freunde dabei hat. Mit den Rüden gibt es hier und da mal eine Unstimmigkeit, da aber Platz genug ist, geht man sich halt aus dem Weg. Ein Traumhund.“ Besuche von Team-Mitgliedern in der Pension bestätigen diese Aussage zu 100 Prozent. Es wäre schön, wenn die Odyssee des Schnauzer-Mannes ein Ende finden würde und sich jemand bereit erklären könnte, ihm für seine letzten Lebensjahre ein Körbchen zu bieten. Weitere Infos zu Csibesz stehen in unserem Forum oder Sie erhalten sie bei Silke vom Team der RSN ( 0981-65057347 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )