Was kann ich füttern, wenn ...

Re: Was kann ich füttern, wenn ...

Beitragvon Titus » 15. Juni 2011, 19:36

Hallo!

Nachdem ich lange gebarft habe und Titus davon stumpfes Fell bekam, immer mehr Durchfall und abmagerte, trotz dann der Zugabe von reinem Fett, und Joyce kein rohes Fleisch isst( sie wäre am Napf verhungert) bin ich zu Wolfsblut umgestiegen.

Beide fressen es gerne , und ihr Fell ist glänzend, ich musste mich erst daran gewöhnen das sie nur noch ein- zweimal Kot absetzen am Tag, weil der Rest verwertet wird.

Zum Beispiel:

Wolfsblut Wide Plain - Trockenfutter mit Pferdefleisch & Süßkartoffeln

Wide Plain ist eine neue Futtermischung basierend auf Pferdefleisch und Süßkartoffeln, die ganz speziell das Segment ULTRA-ALLERGY perfekt abdeckt.
Diese neue Zusammensetzung von WOLFSBLUT wurde für Hunde entwickelt, die mit herkömmlicher Nahrung und anderen Fleischsorten Probleme haben.
Pferdefleisch ist dabei die 1.Wahl und bisher als Trockennahrung kaum erhältlich.

Amerikanische Studien zeigen die Notwendigkeit von Taurin für die Gesundheit der Herzkranzgefäße, speziell bei großen Rassen und Riesenrassen. WIDE PLAIN enthält einen Extrazusatz Taurin zur Unterstützung der Herzfunktion und Sehkraft.

oder:

ALASKA SALMON - hypoallergene Zusammensetzung mit frischem Seelachs und Kartoffeln.
Mit ALASKA SALMON bieten wir in unserer WOLFSBLUT Serie einen neue Spezialnahrung mit frischem Seelachs an, die auf Grund ihrer hypoallergenen Zusammensetzung eine noch bessere Akzeptanz für Hunde mit sehr starken allergischen Reaktionen bietet.

Frischer Seelachs und Kartoffeln haben sich als hochverdaulich und gerade bei Problemhunden als hervorragende Alternative zu teuren Spezialfuttern erwiesen.

Ich kann das aus meiner Erfahrung nur empfehlen, und man benötigt auch nicht soviel von daher ist der Preis annehmbar, meine zwei brauchen für einen Sack gemeinsam ca 6 Wochen.

Liebe Grüße

Diana
Titus
 

Vorherige

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast