Hundefutter ohne Tierversuche

Hundefutter ohne Tierversuche

Beitragvon ManuUndAmadi » 7. Januar 2013, 19:05

Hallo ihr Lieben,

so eben im FB gelesen einen großen Bericht über Hundefutter und Tierversuche :explode: von Silke geteilt.

Ich hab natrürlich geguckt was denn mein Hundefutter betrifft und leider war es rot umrandet :dagegen:

Nun würde ich gerne wissen, welches Hundefutter für uns besser ist??? Ich habe seit ich Amadi habe Proplan gefüttert.. immer mal unterschiedliche Geschmacksrichtungen. Er verträgt es auch sehr gut.

Als Auswahlmöglichkeiten welche gelb umrandet waren waren zBsp Markus Mühle, Happy Dog, Josera etc..

Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht? bzw welches Futter wäre geeigneter für uns?

Lg Manu
ManuUndAmadi
 
Beiträge: 497
Registriert: 16. Dezember 2011, 16:58
Wohnort: Hettstedt

Re: anderes Futter nach FB-Beitrag...

Beitragvon Ina » 7. Januar 2013, 20:20

hallo liebe Manu
Ich füttere meine Hunde roh....kann dir deshalb leider diesbezgl. keine Empfehlung aussprechen
früher gab es bei uns Eukanuba . Aber ich stehe dem ganzen Fertig-Futter sehr kritisch gegenüber möchte aber hier niemanden bekehren
Liebe Grüße Ina+Anton+unvergessen Ronnie+Bodo auf ihrer Wolke
Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.
(unbekannt)
Benutzeravatar
Ina
 
Beiträge: 12597
Registriert: 7. Januar 2010, 09:11
Wohnort: bei Frankfurt a.M.

Re: anderes Futter nach FB-Beitrag...

Beitragvon Manu » 7. Januar 2013, 20:23

bei uns gibts auch roh, nur nudeln, reis oder kartoffeln werdden gekocht.. bestelle das bei frostfutter plauen oder kaufe das frisch hier im ort..

das muss allerdings auch jeder für sich selber entscheiden ;)
lg Manu mit Grace und Joker an Ihrer Seite und Elvis immer im Herzen



Wenn es im Himmel keine Hunde gibt, dann will ich dort auch nicht hin!!! (Pam Brown)
Benutzeravatar
Manu
 
Beiträge: 3520
Registriert: 7. Januar 2010, 06:38
Wohnort: 48336 Sassenberg

Re: anderes Futter nach FB-Beitrag...

Beitragvon Bärbel Team » 7. Januar 2013, 20:32

Wir füttern auch roh. Was anderes kommt mir nicht mehr in die Schüssel.

Vor dieser Zeit habe ich getreidefreies Trockenfutter gefüttert. Wenn überhaupt Trofu, dann käme für mich nur getreidefrei in Frage. Da musste mal gockeln.l
Ich habe damals von Bestes Futter das Fellow Banane gefüttert und war zufrieden. http://www.bestesfutter.de
Liebe Grüße aus dem Wald
Bärbel

Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum (C. Zuckmayer)
Was uns so fest mit Hunden verbindet, ist nicht ihre Treue, ihr Charme oder was es sonst noch so sein mag, sondern die Tatsache, dass sie nichts an uns auszusetzen haben.
Benutzeravatar
Bärbel Team
 
Beiträge: 9409
Registriert: 7. Januar 2010, 13:43
Wohnort: Mitten im Pfälzerwald

Re: anderes Futter nach FB-Beitrag...

Beitragvon Mareike » 7. Januar 2013, 21:12

Ich füttere Josera und bin mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis sehr zufrieden. Außerdem ist das Verhältnis Getreide-Fleisch für mich ok. Viele TroFus bestehen ja fast nur aus Getreide mit ein bisschen fleischlichen Nebenerzeugnissen...

Josera kann man auch super bei Zooplus bestellen (und das am besten über unsere Einkaufslinks... :mrgreen: ) und sich nach Hause liefern lassen.

LG
Mareike
Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier.
Benutzeravatar
Mareike
 
Beiträge: 3511
Registriert: 6. Januar 2010, 23:50
Wohnort: Im Norden der Mitte. Oder in der Mitte des Nordens?

Re: anderes Futter nach FB-Beitrag...

Beitragvon Silke Team » 7. Januar 2013, 21:59

ich fütter Belcando, das TroFu ist aber leider auf der Liste nicht dabei :(
Liebe Grüße von Silke, Estha, Lupo & Kunibert (Kormi, Bessi, Sam, Blacky, Biene & Apoll im Herzen)

"Viele Menschen würden sich erschrecken, wenn sie morgens anstatt ihres Gesichtes ihren Charakter im Spiegel sehen würden" Autor unbek.
Benutzeravatar
Silke Team
Administrator
 
Beiträge: 19268
Registriert: 7. Januar 2010, 07:52
Wohnort: Mittelfranken

Re: anderes Futter nach FB-Beitrag...

Beitragvon Doris » 7. Januar 2013, 22:22

Wir sind Rohfütterer und morgens gibt es Trofu Mera Dog - leider.
Aber das wird durch Abends voll und ganz kompensiert, meine Hunde bekommen täglich frisch püriertes Gemüse zum rohen Fleisch plus alle erforderlichen Zusätze. Knochen bekommen sie nicht, da sie sich dann übergeben. Wir sind also keine Barfer im üblichen Sinne sondern Rohfütterer :mrgreen:
Riesengrüße von Doris, meinen geliebten Maximus ganz fest im Herzen, Tosca und Koolman Ventus Barbatus
Benutzeravatar
Doris
 
Beiträge: 3350
Registriert: 14. Januar 2010, 16:27
Wohnort: am nördlichsten Zipfel Deutschlands

Re: anderes Futter nach FB-Beitrag...

Beitragvon Mareike » 7. Januar 2013, 22:55

Für alle Nicht-Facebooker hier der Link, um den es geht:

http://www.animalsliberty.de

Animals Liberty unterhält eine Datenbank, in der alle mögliches Produkte des täglichen Lebens daraufhin untersucht worden sind, ob sie auf Basis von Tierversuchen hergestellt worden sind. Die Liste der Kosmetika spricht Bände... :( Man gut, dass ich ein absoluter Schminkmuffel bin (reine Zeitverschwendung, da ist eh nix rauszuholen... :mrgreen: ).

Auch Futtersorten für Hunde wurden gelistet (nach unten scrollen):
Datenbank Tierfutter

Da alle Futtersorten Fleisch enthalten, sind sie maximal mit "gelb" gelabelt. Die Seite ist halt von Veganern erstellt, Schlachten steht in gewisser Hinsicht natürlich immer in Verbindung mit Tierleid...

LG
Mareike

PS: Ich habe außerdem mal den Titel des Threads geändert, so dass das Thema deutlicher wird.
Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier.
Benutzeravatar
Mareike
 
Beiträge: 3511
Registriert: 6. Januar 2010, 23:50
Wohnort: Im Norden der Mitte. Oder in der Mitte des Nordens?

Re: Hundefutter ohne Tierversuche

Beitragvon ManuUndAmadi » 8. Januar 2013, 00:22

Oh ich danke euch für die vielen Antworten!! :)

Das mit dem barfen ist so ne Sache.. so richtig trau ich mich da nicht ran.. zum einen ne provisorische Küche.. u zum anderen kann ich es gar nicht richtig abschätzen, was ich holen müsste.. was man brauch usw.. und es soll ja viel platz benötigen?!

Josera hatte ich auch gefunden :) vielleicht kann ich es ja mal ausprobieren.. ist ganz schön ungewohnt auf ein anderes futter zu gehen... wenn man fast 4 jahre das gleiche geholt hat :?
ManuUndAmadi
 
Beiträge: 497
Registriert: 16. Dezember 2011, 16:58
Wohnort: Hettstedt

Re: Hundefutter ohne Tierversuche

Beitragvon Schnauzhäuser » 8. Januar 2013, 01:07

Auch wenn Veganer für sich das Attribut des "Gutmenschen" gegenüber Tieren beanspruchen, zeigt mir die Einteilung zum Boykott nach Ampelfarben zuviel ideologischen Schaum vor dem Mund und zuwenig Sachverstand in Bezug auf eine artgerechte Hundeernährung.
Ich erinnere mich, dieses Thema schon in 2010 erörtert zu haben. (s. mein Scan v. 25.10.2010 zum TSchG §2)
viewtopic.php?f=13&t=1216&p=20323&hilit=+vegetarisch#p20323
Das Mitgefühl mit allen Geschöpfen ist es,
was Menschen erst wirklich zum Menschen macht.
Albert Schweitzer (1875-1965),
den ich 1959 im Staatl. Gymnasium Mülheim-Ruhr erlebte..
Benutzeravatar
Schnauzhäuser
 
Beiträge: 1656
Registriert: 25. Oktober 2010, 10:57
Wohnort: Ruhrgebiet und Südschwarzwald

Nächste

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast