Eine neue HP zum Thema BARF

Eine neue HP zum Thema BARF

Beitragvon Schnuffi » 3. November 2013, 18:19

Hallo ihr lieben Fories,
ich bin gerade mal wieder dabei eine neue HP zu erstellen zum Thema BARFen.
Wer Lust und Zeit hat, kann ja mal gerne reinschauen! :D
:klugscheiss: ich freue mich auch über Kritik, denn dann kann es ja nur besser werden! :mrgreen:

hier nun der Link http://www.barf.de.to
Dass mir der Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde! Mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde! (Franz von Assisi)
Schnuffi
 
Beiträge: 715
Registriert: 26. Juli 2013, 18:49

Re: eine neue HP

Beitragvon Ina » 3. November 2013, 18:59

Wie cooool :hurra: :hurra: Danke
deinen Link kannst du doch noch in der Abteilung Ernährung unterbringen 8-)
Liebe Grüße Ina+Anton+unvergessen Ronnie+Bodo auf ihrer Wolke
Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.
(unbekannt)
Benutzeravatar
Ina
 
Beiträge: 12597
Registriert: 7. Januar 2010, 09:11
Wohnort: bei Frankfurt a.M.

Re: eine neue HP

Beitragvon Schnauzhäuser » 3. November 2013, 23:02

Schnuffi hat geschrieben:... ich freue mich auch über Kritik, denn dann kann es ja nur besser werden!]


Dein HP-Statement:
"Früher, als es noch kein Fertigfutter gab, wurden kleine Hunde häufig 17 Jahre und teilweise älter. Heute ist dies leider eine Seltenheit! Immer mehr Hunde erkranken an Allergien, Krebs und an anderen, früher kaum aufgetretenen Erkrankungen."

Früher - vor 40 Jahren - als es noch kein Fertigfutter gab, wurden unsere Riesenschnauzer 12 - 13,5 Jahre.
Mit gutem Fertigfutter plus Additiven werden sie bei uns und in der PSK-OG noch älter (bis 15J, 4M).

Hunde bleiben nicht nur durch gutes Futter gesund, sondern auch durch moderne, veterinärmedizinische Betreuung.
Quelle: Der Praktische Tierarzt 94, Heft 4 (2013)
Dateianhänge
Barfen.pdf
(1.26 MiB) 273-mal heruntergeladen
Das Mitgefühl mit allen Geschöpfen ist es,
was Menschen erst wirklich zum Menschen macht.
Albert Schweitzer (1875-1965),
den ich 1959 im Staatl. Gymnasium Mülheim-Ruhr erlebte..
Benutzeravatar
Schnauzhäuser
 
Beiträge: 1654
Registriert: 25. Oktober 2010, 10:57
Wohnort: Ruhrgebiet und Südschwarzwald

Re: eine neue HP

Beitragvon Schnuffi » 4. November 2013, 09:50

Hallo Bernward,

Jeder kann und muss für sich selbst entscheiden, welches Futter er seinem Tier gibt.

Ich selbst bin allerdings vom BARFen überzeugt und dazu stehe ich auch!

Ernährung ist bei Mensch und Tier ein wichtiger Faktor zum Überleben. Die Tierfuttermittelindustrie hat inzwischen einen riesigen Marktanteil, ähnlich wie bei unseren oft vorgefertigten Lebensmitteln. Dies bedeutet aber nicht, dass wir uns deshalb gesünder ernähren, weil diese mit irgendwelchen Zusätzen angereichert wurden. Im Gegenteil, dadurch entstehen eher Unverträglichkeiten. Viele Veterärmediziner vertreiben irgend eine Tierfuttermarke und verdienen damit zusätzlich. Schaut man dabei z.B. nur in die Zusammensetzung der sogenannten Veterinär-Diät-Futterprodukte, so wird mir teilweise schlecht, was da kranken Tieren gefüttert wird! Es gibt aber auch einige, zugegeben nicht viele Veternärmediziner, die das BARFen befürworten. Mit Sicherheit muss man bei dieser Ernährung der Tiere einiges wissen und beachten, wie überall im Leben.

Es ist wie mit dem Rauchen, der Staat verdient gut mit an jeder Packung Zigaretten, inzwischen allerdings mit dem Vermerk: "Rauchen gefährdet ihre Gesundheit, Rauchen kann tödlich sein". Wieviele Menschen haben inzwischen mit unseren fertigen Lebensmittel Probleme und starke gesundheitliche Risiken, aber leider fehlt es dort noch an solchen Hinweisen!

Noch ein kleiner Vermerk: wenn Du Lust hast, schau doch mal in das Schwarzbuch Tierarzt von Dr. med. vet. Jutta Ziegler "Hunde würden länger leben, wenn ...

Es gibt kein Patentrezept. Winston Churchill hat viel geraucht und nie Sport getrieben und hat ein sehr hohes Alter erreicht! :D
Dass mir der Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde! Mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde! (Franz von Assisi)
Schnuffi
 
Beiträge: 715
Registriert: 26. Juli 2013, 18:49

Re: eine neue HP

Beitragvon Doris » 4. November 2013, 11:55

Hallo Elke,
ich finde Deine Seite wunderbar :danke:
Wir sind seit 7 Jahren überzeugte Frischfütterer (keine militanten Barfer...ohne Knochen), aber mit allem, was dazu gehört
und haben ein gutes Gefühl.
Riesengrüße von Doris, meinen geliebten Maximus ganz fest im Herzen, Tosca und Koolman Ventus Barbatus
Benutzeravatar
Doris
 
Beiträge: 3347
Registriert: 14. Januar 2010, 16:27
Wohnort: am nördlichsten Zipfel Deutschlands

Re: eine neue HP

Beitragvon Schnauzhäuser » 4. November 2013, 14:00

Schnuffi hat geschrieben: Viele Veterärmediziner vertreiben irgend eine Tierfuttermarke und verdienen damit zusätzlich.
Noch ein kleiner Vermerk: wenn Du Lust hast, schau doch mal in das Schwarzbuch Tierarzt von Dr. med. vet. Jutta Ziegler "Hunde würden länger leben, wenn .


Wir haben gottseidank unsere richtigen VetMeds in Donaueschingen, Düsseldorf, Duisburg und Mülheim.
Keiner ist "nebenberuflicher, verkaufsaktiver " Futtermittelhändler und hat mir bislang etwas angeboten.
Aber alle haben Diätfutter im Sortiment, das im freien Futtermittelhandel nicht zu bekommen ist, weil es exklusiv über die Tierarztschiene vertrieben wird.
Diese diätetischen Rücksichtnahmen auf den Stoffwechsel eines Tieres kann man jedoch auch mit speziellen Additiven aus dem allgemeinen pharmakologischen Sortiment erreichen, die weder kosten- noch arbeitsintensiv sind.

Die Publikation von Frau Dr. med. vet. Ziegler ist mir bekannt. Aber auch sie vertreibt ihre spezielle Futtermittel.

Es ist so, wie Du sagst.
Alle meinen es gut mit ihren Tieren - halt nur auf verschiedene Weisen.
Gerade so wie in den unterschiedlichen Religionen.

LG
Bernward
Das Mitgefühl mit allen Geschöpfen ist es,
was Menschen erst wirklich zum Menschen macht.
Albert Schweitzer (1875-1965),
den ich 1959 im Staatl. Gymnasium Mülheim-Ruhr erlebte..
Benutzeravatar
Schnauzhäuser
 
Beiträge: 1654
Registriert: 25. Oktober 2010, 10:57
Wohnort: Ruhrgebiet und Südschwarzwald

Re: eine neue HP

Beitragvon agi » 4. November 2013, 14:48

Hallo Elke :bussi:,
das Thema "Barf" dürfte eigentlich noch viel mehr diskutiert werden.

Auch wir sind überzeugte "Täter".
Meine PS-Mittelschnauzerhündin "Agi :love: " wurde 15,5 Jahre (erst die letzten zwei Wochen wurde sie schwach auf den Beinen).
Habe für sie ab Welpenalter - im Wechsel - gekocht u. roh gefüttert .
Als sie im Urlaub und meinem vierwöchentlichen Krankenhausaufenthalt Trockenfutter bekam (Tierpension) verfärbten sich Bart und Vorderbeinbehaarung und sogar das Endproduckt rot.

Akina :love: fraß die erste Zeit bei mir kein Barf nur Trofu mit Essen vom Mittagstisch.
Sie hatte von Anfang an sehr gängige Haufen die ich nicht einmal eintüten konnte. Nachdem ich auf Roh und Barf umstiegen konnte, circa 10 -12 Wochen später, verbesserte sich das Ergebnis und war endlich griffig :mrgreen: .
Pepper :love: genoss von Anfang an die Barf-Fütterung mit viel roh o. gekochtem Gemüse plus 1/2 Teelöffel Schindele`s Mineralien und einem Teelöffel Becel drüber.
Das Öl gibt es jetzt nur noch 1 x die Woche die Mineralien aber jeden Tag.
Das Gewicht bleibt konstant beim "Barf".

Weniger Tierarztbesuche und gesunden Hunden danken es mir :hurra: !
Aber das sollte jeder für sich entscheiden!

Übrigens, das Buch „Hunde würden länger leben, wenn – ist lesenswert aber nicht billig -
aber kann in einer gut bestückten Bibliothek ausgeliehen werden!
Helga, Akina und Pepper (mit Agi im Herzen)
Man kann in Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann vieles herausstreicheln!
(Astrid Lindgren)
agi
 
Beiträge: 3045
Registriert: 2. August 2010, 13:32
Wohnort: Rheine

Re: eine neue HP

Beitragvon Schnauzhäuser » 4. November 2013, 21:32

agi hat geschrieben:Als sie im Urlaub und meinem vierwöchentlichen Krankenhausaufenthalt Trockenfutter bekam (Tierpension) verfärbten sich Bart und Vorderbeinbehaarung und sogar das Endproduckt rot.


Diese Pension verwendet Billigfutter (z.B FROLIC).
Hier ist die Kotfärbung gleich der Produktfärbung.

Gutes Fertigfutter (expandierte Pellets) kann nicht zu kleinstem Preis produziert werden.
Dabei tritt keine spezifische Kotfärbung auf.

Wer es nicht so dicke hat, wird bei LIDL oder ALDI auch gut bedient, wenn es nicht eine spezielle Futterlinie für Welpen oder Senioren ( und maxi, midi, mini ) sein soll.
Die Testergebnisse (Stiftung Warentest) haben das bestätigt.
Das Mitgefühl mit allen Geschöpfen ist es,
was Menschen erst wirklich zum Menschen macht.
Albert Schweitzer (1875-1965),
den ich 1959 im Staatl. Gymnasium Mülheim-Ruhr erlebte..
Benutzeravatar
Schnauzhäuser
 
Beiträge: 1654
Registriert: 25. Oktober 2010, 10:57
Wohnort: Ruhrgebiet und Südschwarzwald

Re: eine neue HP

Beitragvon Schnuffi » 4. November 2013, 22:21

Schnauzhäuser hat geschrieben:
agi hat geschrieben:Als sie im Urlaub und meinem vierwöchentlichen Krankenhausaufenthalt Trockenfutter bekam (Tierpension) verfärbten sich Bart und Vorderbeinbehaarung und sogar das Endproduckt rot.


Diese Pension verwendet Billigfutter (z.B FROLIC).
Hier ist die Kotfärbung gleich der Produktfärbung.


Wer es nicht so dicke hat, wird bei LIDL oder ALDI auch gut bedient, wenn es nicht eine spezielle Futterlinie für Welpen oder Senioren ( und maxi, midi, mini ) sein soll.
Die Testergebnisse (Stiftung Warentest) haben das bestätigt.

:? :? :? :? :? :? ich frag mich nur wo hier der Unterschied ist? Weil bei Aldi und Lidl kein roter Farbstoff drin ist :?: :?:

Entscheidend sind doch wohl die Inhaltsstoffe, .... und da ist die Futtermittelindustrie sehr variabel, ändert in kürzester Zeit ihre Zusammensetzung der Inhaltsstoffe, ohne dass der Käufer das mitbekommt.
Gute Inhaltsstoffe des Hundefutters haben sicher ihren Preis. Fertigfutter halte ich jedoch ganz schlicht und einfach vergleichbar mit unseren Fertiggerichten, diese werden auch mit diversen Stoffen, wie Geschmacksstoffen, Vitaminen und Mineralien angereichert, weil es sich sonst um eine wertlose Masse handelt.
Wer dies für sich und seine Tiere befürwortet, soll es doch essen und verfüttern. Jeder hat hier freie Entscheidungsfreiheit egal aus welchem Grund, ob aus Überzeugung, wirtschaftlichen Grund oder irgend einem anderen!

Ich habe mich entschlossen frische Kost zu mir zu nehmen und dies auch für meinen Hunden zu füttern. Hierbei habe ich keine höheren Futterkosten als bei einem im mittleren Preislevel liegendes Trockenfutter. Dosenfutter schließe ich hier aus, da dies so wie so viel zu teuer ist, allein schon wegen der Verpackung und des durchschnittlichen 75%-igen eingekauften Wassergehaltes. Wasser kann man billiger dem Trockenfutter zugeben!

@Bernward schau Dir gern mal die Zusammensetzung der Diätfuttermittel der Veterinärschiene an. Da frage ich mich nur, warum dann z. B. für Hunde mit Bauchspeicheldrüsenerkrankungen vorwiegend Getreideanteil enthalten ist! :? :? :? :?
Dass mir der Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde! Mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde! (Franz von Assisi)
Schnuffi
 
Beiträge: 715
Registriert: 26. Juli 2013, 18:49

Re: eine neue HP

Beitragvon Ina » 5. November 2013, 20:01

Ich möchte hier niemanden missionieren
bin :dafuer: :dafuer: und überzeugter Rohfütterer

Mir tun auch die vielen eingesperrten Hunde die in den Labors als Probe-Esser herhalten müssen , sehr leid. Warum ein Hund ein Fressen testen muß ist mir ein Rätsel...
Ich muß keinem Hund ein auf das Gramm ausgewogenes Dosenfutter servieren, und das auch noch täglich . Das machen wir Menschen mit unserem Esssen doch auch nicht !
Diese Hunde leiden keinen Hunger, werden tierärztlich gut versorgt aber haben bis zur Ausmusterung noch kein Stück Rasen betreten. Arme Kreaturen

So, jetzt gehe ich das Fleisch , dessen Herkunft mir bekannt ist , auftauen :D :gott:
Liebe Grüße Ina+Anton+unvergessen Ronnie+Bodo auf ihrer Wolke
Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.
(unbekannt)
Benutzeravatar
Ina
 
Beiträge: 12597
Registriert: 7. Januar 2010, 09:11
Wohnort: bei Frankfurt a.M.

Nächste

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast