Eine neue HP zum Thema BARF

Re: Eine neue HP zum Thema BARF

Beitragvon Ina » 25. November 2014, 18:08

Hallo ManniMum :D
Ich möchte hier nicht unbedingt mit erhobenem Zeigefinger klugsch... :klugscheiss:
aber die Pflegestelle hat gemeinsam mit der TÄ sowie der Tierheilpraktikerin eng zusammengearbeitet um das möglichst optimale Futter für Manni zu finden.
Die wenigsten Allergene hat nun mal das Rohfutter im Gegensatz zu den vielen aufgelisteten Ingredenzien :) im Trofu


Aber wenn ein TA ein Trofu bei einem Allergiebehafteten Hund empfiehlt, hat er wenig bis keine Ahnung was die Futtermilbe (die man in Trofu in hoher Konzentration findet) dem Hund noch zusätzlich zu schaffen macht. Die meissten TÄ (Ausnahmen bestätigen die Regel) sind eben Rohfutter-Gegner
Nun habe ich dich wohl noch mehr verwirrt ;)
Liebe Grüße Ina+Anton+unvergessen Ronnie+Bodo auf ihrer Wolke
Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.
(unbekannt)
Benutzeravatar
Ina
 
Beiträge: 12597
Registriert: 7. Januar 2010, 09:11
Wohnort: bei Frankfurt a.M.

Re: Eine neue HP zum Thema BARF

Beitragvon Schnuffi » 25. November 2014, 21:24

Jesse James hat geschrieben:Hi ManniMum,

frage doch mal seine vorherige Mum - Sie hat doch auch gebarft. Wenn nicht, kannste auch jederzeit anrufen. Barfen ist echt nicht schwer! Bitte gib dem armen Kerl kein Trockenfutter - er braucht die Proteine für die Muskel echt dringend !

Danke Monika, ich hatte in meiner PN Deine Erreichbarkeit weitergegeben, weil auch ich gesagt habe, dass gerade bei einer Allergie, das BARFen ideal ist für den Hund ist! :knuddel:
Hallo liebe Ina, ja genau so! Da schließe ich mich Dir 1.000 %ig an :klugscheiss: KEIN Trofu! :klugscheiss:
Dass mir der Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde! Mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde! (Franz von Assisi)
Schnuffi
 
Beiträge: 715
Registriert: 26. Juli 2013, 18:49

Re: Eine neue HP zum Thema BARF

Beitragvon Jesse James » 25. November 2014, 21:58

;) ;) :knuddel: - wir helfen gerne, jederzeit, jedem und natürlich besonders gerne den RSN´lern. Nein im Ernst - bei uns kann jeder anrufen, egal ob Kunde oder nicht.
Monika mit Giacomo und Jesse James
Träume nicht Dein Leben, leben Deinen Traum
Benutzeravatar
Jesse James
 
Beiträge: 2135
Registriert: 22. Februar 2013, 19:51
Wohnort: Spessart

Re: Eine neue HP zum Thema BARF

Beitragvon PetraPaula » 26. November 2014, 09:47

Liebe Mannimum,

ich möchte Dir mal erzählen wie es bei uns war!

Unser Paula hat auch eine ganze Menge Allergien und seit wir barfen haben wir das im Griff (außer sie leckt nachts die leere Chipstüte aus oder klaut sonst was aus der Küche).

Eine bekannte Züchterin hat beim Haareschneiden Paulas rote und juckende Ballenzwischenräume gesehen und ihre gerade abgelaufene Ohrentzündung mitbekommen und meinte damals, das ein schlecht gebarfter Hund immer noch besser ernährt wird als das beste Trockenfutter! Ich hatte auch große Bedenken und hatte es mir viel schwerer vorgestellt ....aber es gibt so viele Leute hier im Forum, die Dir bestimmt gerne weiterhelfen und beim Barfen bestimmst Du!!! und nur Du!!! was Du fütterst! Keine chemischen oder sonstigen Zusätze. Nur Fleisch und Gemüse.
Ich dachte auch, das mit dem Gemüse ist superschwer aber es gibt Trockenflocken von fast allen Gemüsesorten die etwa 15 Minuten vorher in heißem Wasser eingeweicht werden (bei uns vor dem Morgenspaziergang), dann Öl und Fleisch dazu - fertig.

Wenn Du die Frage des Geldes mal hochrechnest und ein wirklich teures Trockenfutter vom Tierarzt dagegenstellst ist Barfen fast nicht mehr teurer, dafür aber gerade bei Allergien viel besser!

Hier im Forum gibt es ein paar wirkliche Experten, die Dir ja schon ihre Hilfe angeboten haben - probier es doch einfach mal aus. Meine beiden Süßen sind da ganz begeistert!

Liebe Grüße
Petra mit Juri und Paula
PetraPaula
 
Beiträge: 140
Registriert: 4. November 2013, 11:22

Re: Eine neue HP zum Thema BARF

Beitragvon Lackenkogel » 26. November 2014, 14:34

Mir geht es wie ManniMum....................

Ab nächste Woche sind wir auch im Schnauzerfieber und mir stellt sich die Frage, was füttern?
Kurz vor dem Tod unseres Hundes habe ich noch eine Menge Nassfutter von Terra Canis erhalten. Das würde ich natürlich gerne "an den Hund" bringen, wenn machbar.
Mit dem Thema Barfen habe ich mich auseinandergesetzt. Habe Schiss, dass ich irgendwas Wichtiges vergesse zu füttern.
Gibt es diese Gemüseflocken denn auch in Portionen?????????????????
Was für ein Öl und wieviel?
Leinsamen - wieviel?
Sonst noch Vitamine? Was ist mit Obst?

@JesseJames: Auf Eurer HP war ich bereits............ich brauche trotzdem bitte, bitte Hilfe :-(
Die meisten Fehler im Leben machen wir,wenn wir zu viel fühlen,wo wir denken sollten-und zu viel denken,wo wir fühlen sollten.Manchmal sollten wir einfach mal das tun,was uns glücklich macht und nicht das, was vielleicht das Beste oder Vernünftigste ist
Benutzeravatar
Lackenkogel
 
Beiträge: 416
Registriert: 31. Oktober 2014, 14:31
Wohnort: Pulheim

Re: Eine neue HP zum Thema BARF

Beitragvon Jesse James » 26. November 2014, 16:50

Hallo Lachenkogel,

gerne - ruf mich einfach an. 09355/90104 - frag nach Fr. Goßmann, bei Jesse James kriegst Du nämlich einen kleine Schnauzer ans Telefon :totlach: :totlach: . Gerne erzähle ich Dir einiges. Barfen ist nicht wirklich nicht schwer. Wir ziehen unsere Kinder groß ohne Ernährungsplan und ohne täglich die Vitamine auszurechnen - und bei Hunden soll das nicht möglich sein? Glaubts mir, man muß ein paar grundlegende Sachen beachten (Innereien, Calzium, nicht zuviel Fleisch) und das wars. Bis vor 80 Jahren gab es kein Trockenfutter, die Hunde wurden von den Tischabfällen miternährt oder man hat beim Metzger Abfälle geholt und die Hunde lebten lustig vor sich hin! Das biblische Barfen finde ich :kotz: . Es verdirbt einem den Spaß an dieser schönen Art den Hund zu ernähren und verunsichert einen nur - wir wollten doch nur Hunde füttern oder?
Die TerraCanis Dosen kannst Du prima aufbrauchen. Dosen kann man nutzen wie Fleisch. Man kann auch Trockenfutter und barfen mischen - nur bitte nicht in einer Mahlzeit, das haut die Verdaulichkeit nämlich total über den Jordan. Ich habe nix gegen Trockenfutter, aber ich will 1. Wissen was mein Hund frißt, 2. Keine Lende bezahlen und Getreideabfall füttern 3. Ich mag die Extruder-Herstellung nicht, drum wenn, nehme ich nur gebacken und 4. ich gehe auch mal Pizza essen oder zum Mäc - dann darf mein Hund das auch.
Sorry wenn ich mich zwischendurch zum diesem Thema so ereifere, generell bin ich der Meinung : Jeder darf so und das füttern was er möchte!

Lachenkogel - ruf einfach an (Mo-Do von 8-17 Uhr und Freitags bis 12.Uhr kannst auch gerne die Nummer aufs Band sprechen und ich rufe dann zurück - auch abends (und vergiß mir nicht zu erzählen welchen Hund du kriegst ;) ) das gilt selbstverständlich auch für ManniMum und alle anderen die ne Info brauchen - Kostenlos und Gerne :dafuer:
Monika mit Giacomo und Jesse James
Träume nicht Dein Leben, leben Deinen Traum
Benutzeravatar
Jesse James
 
Beiträge: 2135
Registriert: 22. Februar 2013, 19:51
Wohnort: Spessart

Re: Eine neue HP zum Thema BARF

Beitragvon Lackenkogel » 28. November 2014, 12:17

Hallo JesseJames,
Danke für das Angebot. Ich komme gerne darauf zurück und werde Dich nächste Woche kontaktieren. Ich muss vom Büro aus anrufen und nächste Woche ist es hier ruhiger :-).

Viele Grüße
Astrid
Die meisten Fehler im Leben machen wir,wenn wir zu viel fühlen,wo wir denken sollten-und zu viel denken,wo wir fühlen sollten.Manchmal sollten wir einfach mal das tun,was uns glücklich macht und nicht das, was vielleicht das Beste oder Vernünftigste ist
Benutzeravatar
Lackenkogel
 
Beiträge: 416
Registriert: 31. Oktober 2014, 14:31
Wohnort: Pulheim

Re: Eine neue HP zum Thema BARF

Beitragvon Jesse James » 28. November 2014, 23:13

Hi Astrid,

gerne. Nur bitte nicht am Mittwoch-Mittag, da haben wir Weihnachtsfeier (Zuerst lecker Käffken, dann kriegen alle eine Massage und dann gehen wir fein Essen :hurra: :hurra: :hurra: - wir versuchen jedes Jahr etwas besonderes zu machen) und am Freitag morgen geht's bei uns los zur Messe nach Kassel. Solltest Du mich nä. Woche nicht erreichen, dann bestimmt die Woche drauf ;)
Monika mit Giacomo und Jesse James
Träume nicht Dein Leben, leben Deinen Traum
Benutzeravatar
Jesse James
 
Beiträge: 2135
Registriert: 22. Februar 2013, 19:51
Wohnort: Spessart

Re: Eine neue HP zum Thema BARF

Beitragvon Marco » 10. April 2015, 17:15

Hallo Barfer,

jetzt beginnt wieder die Zeit, in der man aus den Ölen ein Pesto für den Hund ( übrigens auch für Menschen) machen kann, sehr gesund. Die Zutaten findet man an jedem Wegesrand. Es sind Giersch, Knoblauchrauke, Gundermann, Löwenzahn, Klettenlabkraut , Taubnessel. Falls ihr nicht alle erkennt, schaut sie im Internet nach oder kauft ein Kräuterbuch. Die Kräuter klein hexeln und mit einem Öl ansetzen. Dann dem Fütter statt des normalen Öl beifügen.
Unser Nächster ist nicht nur der Mensch, unsere Nächsten sind alle Wesen (Albert Schweitzer)
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 101
Registriert: 26. März 2015, 16:10
Wohnort: Kamp-Lintfort

Vorherige

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste