Seite 1 von 1

macht Schildrüse im Futter unsere Hunde krank?

BeitragVerfasst: 20. November 2015, 12:40
von Schnuffi
Hallo liebe Fories,
ich habe mal wieder eine Blutkontrolle bei meinen Hunden vronehmen lassen. Der Tierarzt fragte mich, ob auch die Schilddrüsenwerte kontrolliert werden sollten. Ich sagte, dass ich zwr kaum glaube, dass meine Hunde Schilddrüsenprobleme hätten, weil ich dies bisher immer gut am Verhalten und Fellstruktur erkennen konnte, aber er möge es bitte ebenso mit kontrollieren zu meiner Sicherheit. Hier ergänzte mein Tierarzt, dass leider immer häufiger Hunde an der Schilddrüse erkranken. Nun so weit so gut.
Mir viel auf dem Nachhause Weg ein, dass ich in einem Schlachtbetrieb gesehen hatte, dass Schlund und Kehlkopf, welches zu Tierfutter verarbeitet werden sollte noch die Schildrüsen der jeweiligen Schlachttiere enthielten. :evil:

Als mir mein Tierarzt nun die Unterschungsergebnisse der Blutkontrolle telefonisch mitteilte und alle Werte i.O. waren, sprach ich ihn auf das Thema Schildrüsen im Hundefutter an. Er bestätigte mir genau meinen Verdacht, dass es bakannt sei, das die enthaltenen Schilddrüsen der Schlachttiere im Hundefutter zu Schildrüsenerkrankungen bei unserern Lieblingen führen kann :barbar: , dass es allerdings keine wissentschaftlichen Untersuchungen hierzu gäbe. :explode:
Ja, so ist das eben mit den Futtermitteln und uns geht es ja als Mensch, wie man ja immer mehr erfährt, auch nicht anders. :kotz:

Fazit: so bin ich doch darüber sehr froh, dass ich meine Hunde BARFe (Rohfütterung) und ich peinlichst Futtermixe meide. Es gibt allerdings auch Futtermixe in denen kein (Kehlkopf und Schlund enthalte ist, also daher auch keine Schilddrüse), aber man sollte doch genau darauf achten, was man füttert! Im Zweifelsfall immer genau nachfragen oder notfalls das Futter meiden und auf anderes ausweichen! So hoffe ich weiter auf ein langes gesundes Hundeleben meines Rudels. :gassi:

Re: macht Schildrüse im Futter unsere Hunde krank?

BeitragVerfasst: 20. November 2015, 19:22
von agi
Hallo :knuddel: ,

genau aus diesem Grund füttere ich weder Schlund,-Maulfleisch - noch Mixe, wo alles mögliche beigemischt werden kann.

Für die Gesundheit meiner Schnuffel`s :hurra: nur das einfache - eben das Beste!

Truthahn, Kaninchen, Ente, Gans, Pansen (das sie lieben) Lamm, Elch, Lachs und Anderes, wo wirklich kein Schlund enthalten ist, kommt auf den Teller. Ich glaube auch die Vielfalt ist damit garantiert. Ergänzt wird alles mit Gemüse und Obst aus dem eigenen Garten - wobei beide besonders ungekochtes Sauerkraut liiiiieben , genau wie ihr Frauchen :D .

Wie heißt es so schön,- wie der Herr so`s Gescherr :D .

Re: macht Schildrüse im Futter unsere Hunde krank?

BeitragVerfasst: 20. November 2015, 20:39
von moradu
:danke: Elke für die Information.

Auch ich habe davon schon gehört und achte auch sehr darauf,
das diese "Sachen" nicht in BiBo´s Frischfutter zufinden sind!!

agi hat geschrieben:wobei beide besonders ungekochtes Sauerkraut liiiiieben


Das werde ich auf jeden Fall beim Zwergl mal versuchen !!
Bin gespannt ob meinem "Piranha" das schmeckt ?? :?: :?: :totlach:

Re: macht Schildrüse im Futter unsere Hunde krank?

BeitragVerfasst: 20. November 2015, 20:54
von Jesse James
Jacko lieeeebt das - aber danach könnte ich Ihn ins Tierheim geben, soooo schlimm pupst er dann :totlach: :totlach: :totlach:

Re: macht Schildrüse im Futter unsere Hunde krank?

BeitragVerfasst: 20. November 2015, 20:59
von moradu
Dann werd ich mir vorsichtshalber ne Gasmaske besorgen !!! :totlach: :totlach:

Kann ich auch das Sauerkraut aus der Dose bzw. Glas nehmen ?????

Re: macht Schildrüse im Futter unsere Hunde krank?

BeitragVerfasst: 21. November 2015, 13:50
von agi
moradu hat geschrieben:Kann ich auch das Sauerkraut aus der Dose bzw. Glas nehmen ?????


Nein,- weil das Sauerkraut in Glas oder Dosen genau wie Einkochgläser sehr heiß und länger sterilisiert werden - da ist dann nichts wertvolles mehr drin.
Und Nein meine pupsen auch nicht mehr oder weniger als bei Frischfutter ohne Sauerkraut und die Luft :totlach: muss ja nun mal raus .

Eine andere Variante wäre z.B. vergorenes Gemüse, gibt es fertig zu kaufen bzw. man kann es selber herstellen. Zutaten wie auch Gärgerätschaften gibt es bei Bio Bahnhof in Berlin.

Re: macht Schildrüse im Futter unsere Hunde krank?

BeitragVerfasst: 7. Dezember 2015, 16:11
von foreigner
Huhu Elke,
ich denke es kommt auf die Menge an ;)

Bei mir im Futter ist auch mal Kehlkopf dabei, aber eben, auch mal.
Wenn man seinen Tieren das in passenden Mengen füttert, und die Tiere gesund sind, dann ist das auch kein Problem.
Das Problem ist nur, daß in billigen Futtermischungen oft viel Schlund/Kehle dabei ist.

lg

Martina

Re: macht Schildrüse im Futter unsere Hunde krank?

BeitragVerfasst: 7. Dezember 2015, 19:51
von Ina
foreigner hat geschrieben:Huhu Elke,
ich denke es kommt auf die Menge an ;)

Bei mir im Futter ist auch mal Kehlkopf dabei, aber eben, auch mal.
Wenn man seinen Tieren das in passenden Mengen füttert, und die Tiere gesund sind, dann ist das auch kein Problem.
Das Problem ist nur, daß in billigen Futtermischungen oft viel Schlund/Kehle dabei ist.

lg

Martina

:danke: Martina, so händele ich das auch

Re: macht Schildrüse im Futter unsere Hunde krank?

BeitragVerfasst: 7. Dezember 2015, 21:13
von Jesse James
Ina Team hat geschrieben:
foreigner hat geschrieben:Huhu Elke,
ich denke es kommt auf die Menge an ;)

Bei mir im Futter ist auch mal Kehlkopf dabei, aber eben, auch mal.
Wenn man seinen Tieren das in passenden Mengen füttert, und die Tiere gesund sind, dann ist das auch kein Problem.
Das Problem ist nur, daß in billigen Futtermischungen oft viel Schlund/Kehle dabei ist.

lg

Martina

:danke: Martina, so händele ich das auch


schließe mich hier voll und ganz an