Szeder, Schnauzer-Foxterrier-Mix (geb.09/2014)

Szeder, Schnauzer-Foxterrier-Mix (geb.09/2014)

Beitragvon Silke Team » 20. Oktober 2021, 17:37

Szeder ist ungarisch und bedeutet Brombeere und genauso süß ist der kleine Hundemann auch.
Wir haben ihn von der ungarischen Schnauzerhilfe übernommen, dort wurde er von einer Familie abgegeben, weil das Baby allergisch reagiert hat.

Szeder2.jpeg


Verhalten gegenüber Menschen
Menschen gegenüber verhält Szeder sich sehr positiv. Zuhause ist er bei Frau und Mann gleichermaßen freundlich und holt, wenn angeboten, sich seine Streicheleinheiten ab.
Auch mit Kindern kommt er gut klar, da er in Ungarn mit Kindern zusammen in der Familie gelebt hat.

Verhalten gegenüber Artgenossen
Bei Artgenossen wird vorab gebellt, wenn man aber nicht dicht aufläuft, gibt sich die Aufregung.
Mit Hündinnen ist Szeder problemlos verträglich, Rüden sind bei Leinenbegegnungen nicht so sein Fall.

Andere Tiere/Jagdtrieb:
Zu seiner Verträglichkeit mit Katzen können wir nichts sagen. Da er draußen aber Jagdtrieb hat, gehen wir davon aus, dass ein Haushalt ohne Katzen besser wäre.

Grundgehorsam/Leinenführigkeit
Grundgehorsam ist vorhanden, an der Leine geht auch meistens gut, hier muss noch weiter geübt werden und der Besuch einer Hundeschule wäre von Vorteil.

Alleinbleiben
Alleinebleiben wird von der Pflegestelle geübt und klappt schon ganz gut.

Autofahren
Beim Mitfahren gibt es keine Probleme.

Spiel-/Lernverhalten:
Spielen mit Ball oder Stöckchen kennt er nicht, dafür liebt er Futtersuchspiele.
Er lernt gut und schnell und ist offen für Neues.

Gesundheit und Pflege:
Szeder ist kastriert, geimpft, gechipt, 39 cm groß und ca 12 Kilo schwer.
Fellpflege und Tierarztbesuch sind ohne Probleme möglich.

Ängste
Bislang wurden keine Ängste festgestellt.

Und sonst so
Szeder ist ein freundlicher und verschmuster Zeitgenosse mit viel Temperament und Energie.

Unsere Wünsche an die neue Familie
Für Szeder wünschen wir uns eine Familie, die Zeit und Spaß hat, ihn zu beschäftigen. Eine Hundeschule könnte sicher nicht schaden und würde ihm bestimmt Spaß machen.

Szeder kann auf seiner Pflegestelle in der Nähe von Aachen besucht werden.

Wenn Sie Szeder kennen lernen möchten, melden Sie sich bitte bei Silke Reichert, silke@riesenschnauzernothilfe.de oder 09241-4858449

Szeder3.jpeg


Szeder1.jpeg
Liebe Grüße von Silke (Lupo, Estha, Kuni, Kormi, Bessi, Sam, Blacky, Biene & Apoll im Herzen)

"Viele Menschen würden sich erschrecken, wenn sie morgens anstatt ihres Gesichtes ihren Charakter im Spiegel sehen würden" Autor unbek.
Benutzeravatar
Silke Team
Administrator
 
Beiträge: 20099
Registriert: 7. Januar 2010, 07:52
Wohnort: Pegnitz, Oberfranken

Zurück zu Rüden der RiesenSchnauzerNothilfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron