Riesenschnauzer Tula (vermittelt August 2010)

Auch Tula ist ein spanischer Notfall. Die Riesenschnauzer-Hündin wurde mit 5 Jahren heimatlos, weil sich die Umstände ihrer Familie änderten. So kam sie nach Deutschland und verlangte ihrer Pflegestelle erstmal einiges ab - das Alleine bleiben musste von Grund auf in gaaaanz kleinen Schritten gelernt werden, und dass der Lockenkopf panische Angst vor lauten Geräuschen hatte (Gewitter…), machte die Sache nicht gerade einfacher. Am liebsten war sie immer mit dabei, als Riesen-Kuscheltier beim Campen zwischen den Schlafsäcken genau so gern wie als Besuchshund im Altenheim. Nun ist sie in die Schweiz umgezogen und genießt zusammen mit ihrer neuen Familie stundenlange Spaziergänge durch Stadt und Land. Das Einkehren in die Gartenwirtschaft ist dabei noch nicht ganz nach ihrem Geschmack - das ein oder andere Mozzarellakügelchen könnte sie dabei aber vom Gegenteil überzeugen.