Riesenschnauzer-Mischling Ilinka (vermittelt April 2011)

Riesenschnauzer-Mischling Ilinka

Die Riesenschnauzer-Mischlingshündin Ilinka und ihre drei Geschwister Sema, Pero und Ilija kamen in Belgrad zur Welt. Soweit wir es wissen, wurde die Mutterhündin wenige Wochen später erschossen und der Vater kurz darauf vergiftet. Doch die vier hatten Glück im Unglück: Eine Tierärztin betreute die Junghunde erst auf der Straße und fand später dann ein Tierasyl, welches die vier vorübergehend aufnahm. Ilinka, Pero und Ilija konnten in Pflegestellen der RiesenSchnauzerNothilfe unterkommen, Sema wurde von der Dobermann-Nothilfe übernommen. Die Geschwister kamen kaum sozialisiert und extrem menschenscheu in Deutschland an. Erst über Wochen und Schritt für Schritt gewöhnten sie sich an die Anwesenheit von Menschen. So war es ein Glück, dass sich eine Familie für Ilinka fand, welche die Hündin über Wochen immer wieder in ihrer Pflegestelle besuchte und Ilinka auf diese Weise ganz langsam Vertrauen fassen konnte. Mit Erfolg! Der Umzug ins neue Zuhause war ein Kinderspiel, Ilinka schloss sofort Freundschaft mit Katze Emilie, freute sich riesig über ihren neuen Riesenschnauzer-Kumpel und suchte viel Kontakt zu Frauchen und Herrchen. Heute ist Ilinka eine Halbstarke mit Flausen im Kopf. Sie will überall dabei sein, muss alles und jeden genau untersuchen und ist ausgelassen und frech – so wie sich das jeder Hundefreund von seinem Begleiter wünscht! :-)

 

Ilinka in Belgrad:

Riesenschnauzer-Mischling Ilinka

Riesenschnauzer-Mischling Ilinka

Riesenschnauzer-Mischling Ilinka

Riesenschnauzer-Mischling Ilinka

 

Ilinka in ihrer Pflegestelle:

Riesenschnauzer-Mischling Ilinka

Riesenschnauzer-Mischling Ilinka

Riesenschnauzer-Mischling Ilinka

 

Ilinka in ihrem neuen Zuhause:

Riesenschnauzer-Mischling Ilinka

Riesenschnauzer-Mischling Ilinka

Riesenschnauzer-Mischling Ilinka

Riesenschnauzer-Mischling Ilinka