Schnauzer-Mischling Nero (vermittelt Oktober 2012)

Schnauzer-Mischling Nero

Schnauzer-Mischling Nero kam aus dem Tierheim von Bratislava (Slowakei) zur RiesenSchnauzerNothilfe. Er war ein Fundhund und streunte durch die Straßen, musste seinem Zustand nach zu urteilen zuvor aber in einer Familie gelebt haben. Sein Fell einigermaßen gepflegt und einen Grundkurs in „Hundebenehmen“ hatte er wohl auch schon absolviert – umso betroffener waren wir über die Ergebnisse seines tierärztlichen Antrittsbesuchs in Deutschland: Der etwa 3-jährige Rüde hatte 35 Schrotkugeln in seinem Körper!! Seinem Vertrauen gegenüber Menschen hat dies zum Glück nicht geschadet. Überhaupt zeigte sich Nero von Anfang an sehr selbstbewusst und brachte Leben in die Bude seiner Pflegestelle. Zusammen mit seinen Pflege-Geschwistern – beides Riesenschnauzer – dachte er sich allerhand Unsinn aus. Den Größenunterschied konnte er dabei leicht ausgleichen: Während beide Riesen problemlos aus den Fenstern schauen konnten, hüpfte er einfach direkt zwischen die Blumentöpfe oder funktionierte den Küchentisch zum Ausguck um. Auch draußen machte er sich deutlich größer, als er eigentlich war: Das große Geschäft wurde immer so hoch wie möglich gesetzt. Sein endgültiges Zuhause fand Nero in einer sportlichen, naturverbundenen Patchwork-Familie mit vielen Kindern, Pferd, Kater und Beagle-Senior.

30.12.2012: Nero ist wieder zurück. :-( Nachdem er sich erst einmal eingelebt hatte, wollte er den Beagle-Senior nicht mehr akzeptieren. Es kam immer wieder zu Auseinandersetzungen, die auch vier verschiedene Hundetrainer nicht schlichten konnten. Schade!

 

Schnauzer-Mischling Nero

Schnauzer-Mischling Nero

Schnauzer-Mischling Nero

Schnauzer-Mischling Nero