Schnauzer-Mischling Lupo (vermittelt November 2013)

Lubosko, der Schwarze, hat eine besondere Geschichte, die Sie hier nachlesen können. In der Slowakei saß der schüchterne Hund über zwei Jahre in einem Verschlag, bevor wir auf ihn aufmerksam wurden. Als Lubosko, den wir kurz Lupo nannten, seine Köfferchen packen durfte und in eine Pflegestelle der RiesenSchnauzerNothilfe ausreisen durfte, wusste so keiner richtig, was uns erwartet. Lupo war dermaßen verängstigt, dass er sich zwar an die vorhandenen Hunde der Pflegstelle anschloss, sich vom Menschen aber nicht anfassen ließ. Drei Monate dauerte es, bis er langsam erkannte, dass Menschen auch gut sein können. Er fing an, Streicheleinheiten zu genießen, ließ sich den Bauch kraulen und folgte seinem Pflegefrauchen auf Schritt und Tritt. Nach so einer Entwicklung kann man einen Hund nicht mehr gehen lassen, Lupo blieb beim Pflegefrauchen und komplettiert seitdem das Rudel unserer 1. Vorsitzenden. ;-)

Schnauzer-Mischling Lupo Bild 1

Schnauzer-Mischling Lupo Bild 2

Schnauzer-Mischling Lupo Bild 3