Riesenschnauzer Hermine (vermittelt Juli 2013)

Riesenschnauzer-Mädchen Hermine kam zu uns, weil sich ihre Familie trennte. Sie zog zunächst in eine Pflegestelle, in der sich schon bald gesundheitliche Baustellen offenbarten. Hermine musste am Kreuzband behandelt werden – eine aufwändige Operation, an der sich viele Schnauzerfreunde finanziell beteiligten. Inzwischen hatten wir bereits ein neues Zuhause für die Hündin gefunden, und weil das zukünftige Frauchen viel Pflegeerfahrung besaß, durfte Hermine noch vor der Operation umziehen. Es war zwar nicht immer einfach, das Temperament der bewegungsfreudigen Schnauzerin in der Zeit der Genesung zu zügeln, doch es hat sich gelohnt: Hermine ist wieder vollständig gesund! Außerdem hat die intensive Nachsorge Hündin und Frauchen besonders stark zusammengeschweißt.

Riesenschnauzer Hermine Bild 1

Riesenschnauzer Hermine Bild 2