Riesenschnauzer Resi (vermittelt Juni 2014)

Riesenschnauzerin Resi stammt aus der Ukraine, wo sie von ihrer Züchterin zunächst in eine Familie vermittelt, von dieser kurze Zeit später aber aufgrund schlechter Haltungsbedingungen wieder rausgekauft wurde. Aufgrund der Unruhen im Land kam Resi dann über Tierschutzkollegen zur RiesenSchnauzerNothilfe, zog zu Pflegekumpel Buddy und machte sich gleich als Handwerker nützlich. Sie „half“ beim Abstecken der zukünftigen Terrasse und versuchte, auf dem Bock des Treckers den Überblick zu behalten. Auch sonst lernte die junge Riesin allerlei Nützliches für den typischen Hundealltag, bis sie schließlich in ihr endgültiges Rudel in den Niederlanden umziehen durfte: Gleich drei Spielkameradinnen (auch alles ehemalige Nothunde), Hühner, Pferde, ein riesiges Grundstück zum Herumtoben und Bewachen und liebevolle Dosenöffner bieten der Dame ein echtes Hundeparadies! Die Familie hat es jedoch nicht immer leicht mit ihrer „Kresi Resi“. An der Schwelle zum Erwachsenwerden packt sie gerade ein paar unschöne Eigenschaften aus, verteidigt Futter und Spielzeug, spornt Jogger zu Höchstleistungen an und ist auch Besuchern gegenüber nicht immer sehr charmant. Hier ist mehr Arbeit angesagt als erwartet und wir wünschen Resis Familie einen langen Atem, dem Schnauzerdickkopf entsprechend entgegen zu wirken!

Resi Bild 1 Resi Bild 2 Robin Bild 3