Riesenschnauzer Kelador (vermittelt Mai 2014)

Weil der ehemalige Besitzer verstarb, kamen der slowakische Riesenschnauzer Kelador und sein Kumpel Barabas, ein Russischer Terrier, zur RiesenSchnauzerNothilfe. Der 5-jährige Pfeffi-Rüde wurde in seiner Pflegestelle in „Kai-Uwe“ umgetauft und musste sich zunächst einmal damit abfinden, dass seine Pflegeschwester alles andere als begeistert war, ihre Menschen nun teilen zu müssen. Kelador nahm es gelassen (er war sowieso durch nichts aus der Ruhe zu bringen ...) und vertrieb sich die Zeit damit, getragene Wäsche spazieren zu tragen. Inzwischen hat Kelador sein endgültiges Zuhause gefunden: Zwei glückliche Zweibeiner, ein Hundefreund, Gänse und ein riesengroßes Grundstück zum Herumtollen – was will Hund mehr? :-) Nur die Freundschaft zu den drei Katzen des Hauses bleibt ausbaufähig ...

Kelador verstarb im Februar 2017 an einem Lungentumor

 

Kelador Bild 1 Robin Bild 2