Zwergschnauzer-Hündin Sisi (vermittelt Dezember 2015)

Die Zwergschnauzer-Hündin Sisi musste ihr Zuhause in Ungarn verlassen, weil sich Ihre Besitzer altersbedingt nicht mehr um sie kümmern konnten. Die Suche nach einem neuen Zuhause in Deutschland gestaltete sich nicht ganz einfach, weil sich die kleine Hundedame gegenüber anderen Hunden sehr zickig und futterneidisch zeigte. Nachdem sie den Rüden Ihrer Pflegestelle gebissen hatte und ein Zusammenleben nicht mehr möglich war, mussten wir Sisi in eine andere Pflegestelle geben. Es zeigte sich, dass Sisi schnell gestresst ist und dann auch mal aggressiv reagiert. Kurze Zeit später fanden wir ein schönes Zuhause für Sisi bei einer Familie in Nordrhein Westfalen, die weiterhin mit Sisi arbeiten und ihren Umgang mit anderen Hunden in einer Hundeschule verbessern möchte. Sisi wurde in Lotti umgetauft.

  Update Juli 2016:

Leider wurde Lotti wieder abgegeben, nachdem sie mehrfach die erwachsene Tochter der Familie gebissen hat. Auch in Ihrer neuen Pflegestelle, in die sie zwischenzeitlich umgezogen ist, zeigt sie sich in bestimmten Situationen aggressiv und versucht zu schnappen. Ihr Pflegefrauchen hat jedoch mit ihrer Erziehung ohne Druck gute Fortschritte bei Lotti gemacht. In der Nähe von Utrecht in Holland hat Lotti ein schönes und hundeerfahrenes Zuhause gefunden. Ihr neues Herrchen hat sie dort ganz für sich alleine und tagsüber kümmert sich auch teilweise seine Mutter um Lotti. Die Beiden sind ganz begeistert von dem kleinen Energiebündel und kommen gut mit ihr zurecht. Sie haben sich einen Hundetrainer zu Hilfe geholt, um weiterhin mit Lotti zu arbeiten.

Sisi Bild 1 Sisi Bild 2 Sisi Bild 3