Riesenschnauzer Genaro (vermittelt Januar 2015)

Im November 2014 erreichte uns über ein paar Umwege ein Hilferuf aus Rumänien und stellte uns vor eine der größten Herausforderungen unserer Vereinsgeschichte: Ein Mann hielt unter sehr schlechten Bedingungen insgesamt sieben (!) Riesenschnauzer – und hatte nun keine Lust mehr auf sie. Wir setzten all unsere Hebel in Bewegung, um den Notfellen helfen zu können. Der 3-jährige Genaro war einer von ihnen. Genaro durfte seinen engen Zwinger verlassen, das verfilzte Fell abstreifen (auf den ersten Fotos war gar nicht zu erkennen, wo vorn und wo hinten war!) und lebt heute glücklich in seiner neuen Familie. Dort teilt er sein Quartier mit einem Stubentiger und darf nun täglich durch die Wiesen und Felder vor der Haustür streifen.